Sozialhilfe

Sie haben Anspruch auf Sozialhilfe, wenn Sie sich in einer persönlichen Notsituation befinden und nicht in der Lage sind, für sich oder den Unterhalt Ihrer Familie aufzukommen. Sozialhilfe ist ergänzende Hilfe. Sie setzt erst dort ein, wo alle anderen finanziellen Quellen (z. B. Arbeitgeber, Arbeitslosenkasse, Versicherungen, Unterhaltsbeiträge, Vermögen) ausgeschöpft sind. Sozialhilfe stellt das soziale Existenzminimum sicher. Dazu gehören Lebensunterhalt, Miete, Krankenkassenprämien (KVG) und krankheitsbedingte Kosten.