Porträt

Die AHV-Zweigstelle ist im Personalamt der Stadt Thun integriert und ist Teil der Direktion Präsidiales und Finanzen. Sie ist zuständig für die Bevölkerung der Gemeinden Thun, Heiligenschwendi, Hilterfingen, Oberhofen, Reutigen, Spiez, Wimmis und Zwieselberg. Sie wird von Reto Pfahrer geleitet.

Dienstleistungen:

Die AHV-Zweigstelle ist eine Aussenstelle der Ausgleichskasse des Kantons Bern (AKB) und ein Dienstleistungsbetrieb der Sozialversicherungen. Sie informiert die Bevölkerung und ist Anlaufstelle für Auskünfte, Dokumentation und Beratung zu Einzelfragen.

Beispielsweise:

  • Information und Beratung in allen Fragen zu den Leistungen der AHV (Renten, Hilflosenentschädigung und Hilfsmittel) sowie Ergänzungsleistungen zur AHV/IV (EL).
  • Mithilfe beim Ausfüllen der Gesuche um Ausrichtung von Rentenleistungen, Hilflosenentschädigungen, Hilfsmitteln und Ergänzungsleistungen zur AHV/IV.
  • Entgegennahme der Leistungsgesuche.
  • Verantwortlich für die Erfassung aller im Zuständigkeitsgebiet wohnhaften oder erwerbstätigen Beitragspflichtigen.
  • Mithilfe, damit Nichterwerbstätige, Selbständigerwerbende und Arbeitgeber ihre Sozialversicherungsbeiträge entrichten können.
  • Mithilfe, damit Versicherte die ihnen zustehenden Familienzulagen erhalten (Kinder- und Ausbildungszulagen).
  • Mithilfe, dass Dienstleistende und Mütter beziehungsweise deren Arbeitgebende die ihnen zustehenden Leistungen erhalten (Erwerbsausfall- bzw. Mutterschaftsentschädigung).