Anlässe

"Bewegen und begegnen"
Am 16. März 2017 führt die Pro Senectute gemeinsam mit der Physiotherapie des Spitals Thun, dem Seniorenrat und der Altersbeauftragten die Veranstaltung "Bewegen und begegnen" durch. Die Veranstaltung richtet sich an ältere Menschen ab 75 Jahren und bietet unter dem Motto "Wir bewegen uns, was bewegt uns" Informationen, Austausch und Bewegung an.

Auslegeordnung der Angebote im "Freizeitbereich" für Seniorinnen und Senioren
Im Rahmen der ersten Phase der Umsetzung des Altersleitbildes 2016 - 2018 soll unter dem Projekttitel "Leben im Quartier" das soziale Leben der älteren Bevölkerung, insbesondere in den Quartieren, gefördert werden.
In einem ersten Schritt will die Abteilung Soziales Übersichten schaffen über die vielfältigen und zahlreichen Veranstaltungen und Angebote für Seniorinnen und Senioren im "Freizeitbereich". Diese werden in Thun von unterschiedlichen Akteuren und mit viel Engagement und meist auf freiwilliger Basis angeboten.
Am 3. April 2017 findet im Thuner Rathaus eine Auslegeordnung statt. Eingeladen hat die Altersbeauftragte Vertretungen der Kirchen, der Pro Senectute, der Bibliothek, des Kunstmuseums, der Verwaltung, des Seniorenrats und der Vereine. Sie interessiert sich zu erfahren, wer was wo macht, welches die Zielgruppen sind, ob die Angebote mehr Thun spezifisch oder quartierbezogen angeboten werden, wer die Freiwilligen koordiniert, was gut läuft, was noch fehlt oder optimiert werden könnte - und last but not least, wie die älteren Menschen am besten über diese Fülle an Angeboten informiert und für deren Nutzung motiviert werden können.

Seniorenmarkt 2017
Am 21. Oktober 2017 findet auf dem Rathausplatz in Thun der 9. Seniorenmarkt zum Thema "Alter - Technik - Digitalisierung" statt.

Netzwerktreffen der Umsetzungspartner Altersleitbild
Am Vormittag des 29. Novembers 2016 fand im Thuner Rathaus unter der Leitung der Abteilung Soziales das Netzwerktreffen für alle Umsetzungspartner Altersleitbild statt. Unter dem Titel "Nägel mit Köpfen" wurden die Anwesenden über die gestarteten Umsetzungsprojekte informiert. Im zweiten Teil wurden offene Fragen aus den Projekten diskutiert und weitere Schritte konkretisiert.
Die Organisatorinnen waren sehr erfreut über die hohe Teilnahme der Umsetzungspartner am Informationsanlass und deren Interesse und Bereitschaft, an der Umsetzung aktiv mitzuwirken.