Baderegeln Flussbad

Baderegeln

  • Schlauchbootfahrer müssen mit einer Rettungsweste ausgerüstet sein.
  • Die auf dem Boot angegebene Nutzlast darf nicht überschritten werden.
  • Boote nicht zusammenbinden! Sie sind nicht mehr manövrierfähig.
  • Unbekannte Flussabschnitte müssen zuerst erkundet werden!
  • In freie Gewässer wagen sich nur gute und geübte Schwimmer.
  • Unterkühlung kann zu Muskelkrampf führen. Je kälter das Wasser, umso kürzer der Aufenthalt im Wasser!
  • Nie überhitzt ins Wasser springen. Der Körper braucht Anpassungszeit.
  • Kleine Kinder nie unbeaufsichtigt am Wasser lassen. Sie kennen keine   Gefahren.
  • Luftmatratzen und Schwimmhilfen gehören nicht ins tiefe Wasser. Sie bieten keine Sicherheit.
  • Nie mit vollem oder ganz leerem Magen schwimmen. Nach üppigem Essen 2 Stunden warten. Alkohol meiden.
  • Nicht in trübe oder unbekannte Gewässer springen. Unbekanntes kann Gefahren bergen.
  • Lange Strecken nie alleine schwimmen. Auch der besttrainierte Körper kann eine Schwäche erleiden.