Parkierungserleichterungen für gehbehinderte Personen

Erstmaliges Ausstellen einer Parkkarte für gehbehinderte Personen

Die gehbehinderte Person mit Wohnsitz in Thun reicht die notwendigen Unterlagen für eine Parkierungserleichterung bei den Einwohnerdiensten ein. Die Einwohnerdienste überprüfen die Personalien und senden die Unterlagen an das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt des Kantons Bern (SVSA) weiter. Dieses legt die notwendigen zusätzlichen Entscheidvoraussetzungen (z.B. vertrauensärztliches Zeugnis) gegenüber der Gesuchstellerin oder dem Gesuchsteller fest. Das SVSA erteilt darauf die Bewilligung (Parkkarte) oder verfügt die Ablehnung des Gesuchs.

Das beschriebene Vorgehen gilt auch für die Erneuerung von Parkkarten, die bisher von den Gemeinden ausgestellt wurden und nun erstmalig durch das SVSA ausgestellt werden.

Erneuerung der Parkkarte für gehbehinderte Personen

Die gehbehinderte Person reicht die notwendigen Unterlagen direkt beim SVSA ein, insofern die Parkkarte bereits durch dieses ausgestellt wurde.

Weitere Informationen oder die entsprechenden Gesuchsformulare erhalten Sie direkt auf der Webseite des SVSA.