Vorgehen in einem Todesfall

Todesfall zu Hause

Ist eine Person zu Hause verstorben, müssen die Angehörigen bei einem Arzt eine Todesbescheinigung einholen. Diese Bescheinigung wird durch den Hausarzt oder Notfallarzt ausgestellt.

Todesfall im Spital, Alters- oder Pflegeheim

Ist eine Person im Spital oder Heim verstorben, wird die Todesbescheinigung automatisch ausgestellt. Auch die Mitteilung an das zuständige Zivilstandsamt erfolgt in den meisten Fällen durch das Spital oder Heim.

Mitteilung an das Zivilstandsamt

Innerhalb von 2 Tagen (Todestag nicht eingerechnet) müssen Sie den Todesfall beim zuständigen Zivilstandsamt des Sterbeortes melden. Ist die Person in Thun verstorben, ist das Zivilstandsamt Oberland West, Scheibenstrasse 3, 3600 Thun Tel. 031 635 43 00, Fax. 031 635 43 19 (Mail za.oberland-westtest@pom.be.ch) für die Ausstellung einer Todesbescheinigung zuständig.

Für die Meldung beim Zivilstandsamt müssen folgende Unterlagen mitgenommen werden:

  • Ärztliche Todesbescheinigung
  • Familienbüchlein bzw. Familienausweis der verstorbenen Person sofern vorhanden sonst Geburtsschein und/oder Eheschein
  • Niederlassungsschein oder Ausländerausweis sowie den Pass bei ausländischen Staatsangehörigen.

 

 Weitere Auskünfte erteilt Ihnen das Bestattungsamt der Stadt Thun