Beschäftigung / Integration

Bei vorläufig aufgenommenen Personen fördern wir in erster Linie die sprachliche und berufliche Integration mit dem Ziel, möglichst rasch finanzielle Selbständigkeit zu erlangen.

Spachkurse

In der ersten Aufenthaltsphase besuchen Asylsuchende und vorläufig aufgenommene Personen die Deutschkurse in den Durchgangszentren. Nach dem Transfer in die Gemeinde haben sie die Möglichkeit weitere Sprachkurse bei diversen Anbietern (z.B. HEKS, Klubschule Migros, Volkshochschule, Heilsarmee) zu besuchen.

Gemeinnütziges Beschäftigungsprogramm (gBP)

Im Rahmen des gemeinnützigen Beschäftigungsprogramms arbeiten Asylsuchende in verschiedenen Projekten wie z.B. Reinigung von STI-Bussen, Waldpflege, Unterhaltsarbeiten an Wanderwegen, Hilfsgüterversand, Sozialeinsätze zugunsten von Betagten und Sozialhilfeabhängigen.

Die Entschädigung für eine Einsatzstunde beträgt CHF 3.00.