Konzept der Kinder- und Jugendarbeit Lerchenfeld

Die Kinder- und Jugendarbeit Lerchenfeld (KJAL) ist ein Dienstleistungsbetrieb der städtischen Fachstelle Kinder und Jugend im Amt für Bildung und Sport. Im Zentrum steht die Betreuung von Kindern und Jugendlichen bei Problemen, Fragen und der Freizeitgestaltung. Die Arbeit setzt sie in den Bereichen Treffs- und Begegnungsorte und in der Aufsuchenden Kinder- und Jugendarbeit um. Die KJAL versteht sich als Ergänzung zu bereits bestehenden Angeboten. Deshalb arbeitet sie eng mit der Schule, dem Quartierleist, der Kirche und anderen Institutionen bzw. Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen zusammen.

Grundlagen
Als Fachstelle der Offenen Kinder- und Jugendarbeit orientiert sich die KJAL fachlich an den Grundlagen des Dachverbands Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (www.doj.ch), sowie an den spezifischen gesetzlichen, politischen und strategischen Vorgaben der Stadt Thun und des Kantons.
Dabei unterliegt die KJAL der gesellschaftlichen Entwicklung und orientiert sich an deren Werten (Solidarität, Chancengleichheit, Selbstbestimmung, Demokratie, Toleranz). Sie steht als Bindeglied zwischen Jugendlichen und Erwachsenen im Spannungsfeld der entsprechenden Interessen und Werte.

Grundlagenpapier - Kinder- und Jugendförderung als Querschnittaufgabe

Ziel und Angebote
Das Ziel der KJAL ist die Förderung und Begleitung der Jugendlichen auf ihrem Weg vom Kind zum selbständigen und selbstverantwortlichen Mitglied der Gesellschaft. Es soll Ihnen möglich werden, unsere Gesellschaft mit zu gestalten.

Die Angebote richten sich an Mädchen und Knaben ab der 5. Klasse. Darüber hinaus sollen sich auch Eltern von den Beratungs- und Hilfsangeboten angesprochen fühlen. Beratung und Treff sind kostenlos, einzig für Verbrauchsmaterialien kann ein Unkostenbeitrag erhoben werden. Es gibt keine Mitgliedschaft. Nationalität, Religion und politische Ausrichtung spielen keine Rolle. Wir erwarten aber, dass sich z.B. im Schüler- und Jugendtreff die Besucherinnen und Besucher an die Regeln und Öffnungszeiten halten.

Der Schüler- und Jugendtreff ist ein Freizeitangebot und gesellschaftliches Lernfeld, wo die Kinder und Jugendlichen eine Möglichkeit haben, ohne Zwänge ihre Rollen untereinander zu entwickeln und auszuleben. Die professionelle Leitung sorgt dabei für die Einhaltung von Regeln und damit für einen geschützten Rahmen ohne Gewalt (Sexismus, Rassismus, physische oder psychische Gewalt). Basis ist die persönliche Beziehung zwischen der Treffleitung und den Kindern und Jugendlichen. Dabei dient die Treffleitung auch als Vorbild und „Testerwachsener“. Die Kinder und Jugendlichen können im Treff einfach sein, Musik hören, spielen, sich unterhalten usw.

Die Beratungen stehen allen Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung. Die Fachpersonen hören zu, unterstützen, begleiten, beraten und vermitteln auch weitere Hilfen.

Die thematischen Anlässe bieten eine Ergänzung in den Bereichen Freizeit & Sport, Lebensgestaltung, Bildung und Kreativität an. Sie verlangen von den Kindern und Jugendlichen eine gewisse Verbindlichkeit.

Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz - Grundlagen für Entscheidungsträger und Fachpersonen

Bitte kontaktieren Sie uns, wir geben Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Kinder- und Jugendarbeit Lerchenfeld
Langestrasse 49
3603 Thun
033 221 80 47
079 701 75 20
kjaltest@thun.ch

Wir sind häufig unterwegs und haben deshalb keine offiziellen Öffnungszeiten. Wir sind aber während den üblichen Bürozeiten (teilweise auch übers Wochenende) unter der Natelnummer 079 701 75 20 erreichbar.