Übersicht Sportförderung

Neben dem Freiwilligen Schulsport mit einem Angebot von 36 Sportarten und fast 2'300 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen (Nettokosten von Fr. 34'000) und günstigen Mietpreisen für die Sportanlagen (Verordnung über die Anlagenbenutzung durch Dritte) fördert die Stadt Thun den Sport jedes Jahr mit folgenden Beiträgen: 

  • Förderbeiträge an Sportvereine mit Jugendsportabteilungen: Fr. 130’000
  • Nachwuchsleistungssportförderung an junge Einzelsportler/innen mit Swiss Olympic Talent Card National: Fr. 20’000
  • Beiträge an Sportanlässe: Fr. 35’000
  • Beiträge an grössere nichtstädtische Sportanlagen: Fr. 180'000
    - Betriebsbeitrag Sportzentrum Wichterheer AG: Fr. 59’000
    - Betriebsbeitrag Schiessanlage Guntelsey: rund Fr. 120’000
  • Unterhaltsbeiträge an nichtstädtische Sportplätze und -anlagen: rund Fr. 25’000
    (Burgerweg, Zelgli, Lerchenfeld sowie Vita-Parcours und Laufträff)
  • Miete an Kanton für Mitbenutzung Dreifachsporthalle Marienweg und Einfachsporthallen Seefeld: rund Fr. 37’000
  • Miete an Bund für Mitbenutzung Mehrzweckhalle und Doppelsporthalle Typ B der Armee: Fr. 145’800
  • Rückzahlbare Darlehen an Sportvereine: Fr. 234'000
    - TC Kyburg: Fr. 100’000
    - FC Rot-Schwarz: Fr. 110’000
    - FC Lerchenfeld: Fr. 24’000
  • Leistungen durch Gratisbaurechte: Fr. 102'400