Lachen-Stadion

Im 1954 erbauten Lachenstadion haben die meisten der über 15'000 Vereinssportler der Stadt schon einmal trainiert. Aufgrund seiner Lage am Thunersee im Süden der Stadt und vor dem Panorama der Berner Alpen gilt es als eines der am schönsten gelegenen Stadien Europas. Bis 2011 war das Lachen auch das Heimstadion der ersten Mannschaft des FC Thun. Nebst Fussball kann im Stadion auch Leichtathletik betrieben werden. Die 400-Meter-Rundbahn und die Leichtathletik Anlagen wurden 2011/2012 komplett saniert und erneuert. Mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar, ist das Lachen-Stadion für alle Sportfans ein beliebtes Freizeitziel.

 

Entscheid Stadtrat 2014: Neuorganisation Stadion Lachen

Am 23. Oktober 2014 hat der Stadtrat einstimmig den Heimfall und die Betriebsübernahme des Stadions Lachen beschlossen.

Das Stadion Lachen kann analog der Schulanlagen und deren Spielfelder organisiert werden: Das Amt für Bildung und Sport ist Nutzervertreterin und für die Erteilung von Bewilligungen und das Inkasso verantwortlich. Das Tiefbauamt erledigt den Betrieb, den laufenden Unterhalt und die Belegungsplanung vor Ort (Platzwarte). Das Amt für Stadtliegenschaften ist für die Bauten (nur Grossunterhalt) und die Eigentümervertretung verantwortlich.

Bericht Stadtratssitzung vom 23. Oktober 2014
Berichterstattung Thuner Tagblatt vom 24. Oktober 2014