Geschäftsstelle ESP Thun Nord

Die Geschäftsstelle Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Thun Nord verfolgt den Richtplan, das Militärareal beim Bypass Thun Nord zum Wirtschaftspark zu entwickeln. Die Stadt und die Region Thun erhalten damit grossflächige und qualitativ hochstehende Wirtschaftslandreserven. Das Gelände des ESP Thun Nord gilt als grösstes räumliches Potenzial bezüglich wirtschaftlicher Arealentwicklung in Thun. Im Rahmen dieser Arealentwicklung werden in den nächsten Jahren rund 62 Hektaren, die bisher für die Armee und armeenahe Unternehmungen genutzt wurden, schrittweise neu organisiert und zum Teil der Privatwirtschaft zugeführt.