Informatikdienste

Die Informatikdienste der Stadt Thun betreiben alle Informatiksysteme die Volksschulen, begleiten Informatikvorhaben der Dienststellen und erbringen Supportleistungen für alle involvierten Informatik-AnwenderInnen. Die zu betreuende Informatikinfrastruktur umfasst rund 600 PC-Arbeitsplätze in der Verwaltung samt nahestehender Organisationen, sowie 950 Clients in den Volksschulen. Im städtischen LAN/MAN werden ca. 50 Systemplattformen im Rechenzentrum als auch dezentral betrieben.
Die Betreuung aller User verteilt sich auf über 50 Standorte.

Unsere Kunden

Die rund 1'550 zu betreuenden PC-Arbeitsplätze und deren Informatik-AnwenderInnen sind:

  • Verwaltung (Direktionen / Abteilungen / Dienststellen)
  • Volksschulen Thun (16 Schulanlagen)
  • Gemeindeverwaltung Seftigen
  • Heilpädagogische Schule Region Thun, Steffisburg
  • Gemeinde Oberhofen