Berlin

Stipendium für Auslandaufenthalt im Künstleratelier Berlin

Die Stadt Thun unterhält gemeinsam mit den Städten St. Gallen und Winterthur und dem Kanton Bern ein Künstler-Wohnatelier in Berlin-Grunewald.

Umfang des Stipendiums und Voraussetzungen
Das Stipendium umfasst einen kostenlosen, sechsmonatigen Aufenthalt im Atelier sowie einen monatlichen Beitrag an die Lebenshaltungskosten. Die Kulturkommission der Stadt Thun beurteilt die Eingaben, die Bewerber/innen werden danach über den definitiven Entscheid orientiert. Teilnahmeberechtigt sind Kulturschaffende aller Sparten (bildende und angewandte Kunst, neue Medien, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film usw.) sowie Kulturvermittler/innen bzw. Kunstkritiker/innen mit einem engen Bezug zu einer der Gemeinden im Verwaltungskreis Thun.

Das Atelier in Berlin
Die Kulturabteilung der Stadt Thun schreibt alle zwei Jahre das halbjährige Atelierstipendium aus. Kulturaustausch ist eine der vier Leitideen in der Kulturförderung der Stadt Thun und das Atelierstipendium ein Instrument zu dessen Umsetzung. Das Wohnatelier befindet sich zentral in Charlottenburg an einer Seitenstrasse des Kurfürstendammes. Ein Atelier in der Kulturmetropole Berlin bietet Infrastruktur, Umfeld und Inspiration, die für künstlerisches Schaffen zentral sind.

Die Kulturabteilung konnte für das Projekt erfreulicherweise ebenfalls private Geldgeber gewinnen. Die Inneneinrichtung des Ateliers wurde mit der Hilfe der Thuner Firma „das konzept“ und weiteren Thuner Unternehmen und Privatpersonen finanziert.

Bisherige Stipendianten

  • 2017 Michael Streun, bildender Künstler
  • 2015 Christian Moser, Musiker
  • 2013 Michael Sieber, Fotograf
  • 2011 Julian Sartorius, Musiker
  • 2009 Reto Leibundgut, bildender Künstler
  • 2008 Sabine Portenier und Dominik Stauch, Designerin/bildender Künstler
  • 2007 Miriam Helfenberger, bildende Künstlerin
  • 2006 Tuomas Kaipainan, Musiker
  • 2005 Christian Helmle, Fotograf