Freiwillige Einkäufe

Bei einem freiwilligen Einkauf ist Folgendes zu beachten:

  • Das nach Alter jährlich neu berechnete Einkaufspotenzial ist auf dem Persönlichen Ausweis ersichtlich. Ein allfälliger Einkauf erhöht das Altersguthaben und damit die Leistungen im Versicherungsfall.
  • Versicherte und Arbeitgeber können jederzeit (maximal 1x pro Kalenderjahr gemäss Grundsatzentscheid der Pensionskassenkommission) freiwillige Einkäufe leisten, jedoch bis höchstens auf die Prozentsätze der Einkaufstabelle im Anhang IV der Personalvorsorgeverordnung erhöhen (Einkaufspotenzial).
  • Einkäufe, welche nicht aus Vorsorgevermögen (Freizügigkeitskonto, Säule  3a etc.) sondern aus Privatvermögen finanziert sind, können bei den Einkommenssteuern als Abzug geltend gemacht werden. Bitte beachten Sie dazu folgenden Hinweis.
  • Wurden Vorbezüge für die Wohneigentumsförderung getätigt, so dürfen freiwillige Einkäufe erst vorgenommen werden, wenn die Vorbezüge für Wohneigentum zurückbezahlt wurden.
  • Weitere Informationen zum Einkaufspotenzial finden Sie hier