Folgen

Die Folgen


Ökologisch

Weggeworfene Abfälle verunstalten die Landschaft, können nicht verwertet werden und gefährden Mensch und Tier. Als Beispiel sei erwähnt: Ein achtlos ausgespuckter Kaugummi benötigt 5 Jahre, bis er abgebaut ist, ein Plastikbecher sogar mehr als 100 Jahre.

Ökonomisch
Die durch das „Littering“ entstehenden Kosten für Gemeinden und Städte sind immens. Das BAFU beziffert die Kosten in der Schweiz für die Gemeinden und im öffentlichen Verkehr verursachten Reinigungsaufwand auf etwa 200 Mio Franken pro Jahr. Davon entfallen 144 Mio. Franken auf die Gemeinden (75%) und knapp 48 Mio. Franken auf den öffentlichen Verkehr (25%). Die durch das Littering verursachten direkten und indirekten Mehrkosten werden mehrheitlich durch die öffentliche Hand getragen.

Sozial
Stadtteile, Freizeit- sowie Parkanlagen wirken schmuddelig und wenig einladend. Eng verknüpft mit dem „Littering“ ist zunehmend auch Vandalismus. Gegenden, in denen stark gelittert wird, sind auch stärker von Vandalismus betroffen.