Die Bildungslandschaft Thun feiert und dankt

News - Behörden

Die Bildungslandschaft Thun sorgt für eine chancengerechte Bildung und fördert die Integration von Kindern und Jugendlichen. Am 18. März feiert die Netzwerk-Organisation in der Primarschule Pestalozzi ihr Jahresfest und gibt interessierten Eltern und Kindern Einblick in ihr vielfältiges Angebot.

Am Samstag, 18. März 2017 feiert die Bildungslandschaft Thun auf dem Areal der Primarschule Pestalozzi ihren Jahresanlass. Er gibt Kindern und Eltern auf spielerische Art und Weise Einblick in das vielfältige Angebot. Gleichzeitig möchte sich Gemeinderat Roman Gimmel persönlich bei allen bedanken, die sich freiwillig und mit grossem Engagement für die Bildungslandschaft einsetzen. Eingeladen sind Familien, welche die Angebote nutzen, sowie alle, die in irgendeiner Form einen Beitrag leisten. Auch andere Interessierte sowie Fachpersonen und Behördenmitglieder aus Thun und Umgebung sind herzlich willkommen.

Chancengerechte Bildung

Das Wohlergehen des Kindes sowie eine chancengerechte Bildung stehen für die Bildungslandschaft Thun im Zentrum. Sie fördert und unterstützt seit zwei Jahren die Integration von Kindern und Jugendlichen und vernetzt die Bildungsinstitutionen mit den Familien. Dabei sind nebst dem städtischen Personal auch freiwillige Helferinnen und Helfer im Einsatz. Das Angebot reicht von Sprachkursen über Bewegungsangebote bis hin zu Informationsveranstaltungen für Fachpersonen (siehe Infobox). Die Bildungslandschaft Thun ist ein Fachbereich im Kompetenzzentrum Integration Thun-Oberland (KIO) und Teil der Fachstelle Integration im Amt für Bildung und Sport. Finanziert wird sie von der Jacobs Foundation, der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern und der AEK Bank 1826 Thun.

Deutsch lernen und Fussball spielen

Der Anlass vom 18. März bietet Kindern und Erwachsenen zwischen
10 und 13.30 Uhr die Möglichkeit zum Austausch und Vernetzen. Die Gäste erhalten einen Einblick in das Angebot: Sie können mitspielen beim Fussballtraining „multipuls am Ball“ oder teilnehmen am Frauen- und Kinderturnen „multipuls hopp“. Eine Schnupperstunde „mitSprache“ zeigt, wie auf einfache Art Deutsch geübt wird und beim Veloparcours haben Kinder die Gelegenheit, ihre Geschicklichkeit zu testen (siehe Programm in der Beilage).

 

Angebote der Bildungslandschaft Thun

 

SUKSES Integrationsbegleitende erklären und informieren, übersetzen und unterstützen Familien und die Auftraggebenden. Durch kulturelle Hintergrundinformationen können Missverständnisse vermieden werden und Familien wissen um Bildungs- und Förderangebote für ihre Kinder. Schulen, Sozialdienste und weiteren Stellen, die mit Familien arbeiten steht SUKSES offen.

 

Mitten unter uns fördert die deutsche Sprache von Kindern im Vorschulalter auf spielerische Art. Deutschsprachige Gastfamilien betreuen regelmässig ein fremdsprachiges Kind. Der Kontakt unter den Familien verschiedener Kultur ist eine Bereicherung für beide Seiten.

 

Multipuls bietet einfache und kostengünstige Bewegungsangebote für Kinder und Eltern an. Gemeinsam fit bleiben, Neues kennenlernen und Spass haben sind Ziele von:

·         multipuls am Ball: das regelmässige Fussballtraining am Samstagmorgen und Vernetzung mit Fussballclubs.

·         multipuls hopp: das regelmässige Training für Frauen und Kinder am Samstagmorgen.

·         multipuls I like to bike: wiederkehrende Velokurse für AnfängerInnen in Zusammenarbeit mit Pro Velo Region Thun.

·         multipuls läuft: befristetes Training einer interkulturellen Laufgruppe für den Thuner Stadtlauf.

 

mitSprache ist eine Stunde pro Woche Deutsch sprechen unter Anleitung einer Leiterin und gibt fremdsprachigen Eltern Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse zu üben und zu verbessern. Informationen zu lebensnahen Themen werden auf einfache Art und Weise in diesem kostenlosen Angebot vermittelt. mitSprache findet in den Schulhäusern Schönau, Neufeld und Pestalozzi in Thun statt.

 

durchBlick ermöglicht Fachpersonen einen vertieften Einblick in ein Thema der Integration oder Migration. Aktuell werden Präsentationen mit Hintergrundinformationen sowie einer anschliessenden Diskussion mit Betroffenen angeboten zu den Themen Naher Osten, Eritrea, Asyl und Muslime in Thun.

 

Informationen zu den Angeboten unter www.thun.ch/bildungslandschaft

 

Thun, 16. März 2017