Earth Hour 2017: Energiestadt Thun löscht am Samstag die Lichter

News - Behörden

Thun beteiligt sich zum sechsten Mal an der weltweiten Klimaschutz-Aktion Earth Hour. Die Aussenbeleuchtungen am Schloss, am Rathausplatz, an der Stadt- sowie an der Scherzligen-Kirche werden am Samstag, 25. März, für eine Stunde ausgeschaltet.

 

Am Samstag, 25. März, setzt auch die Energiestadt Thun ein Zeichen. In Zusammenarbeit mit der reformierten Kirchgemeinde Thun-Stadt will sie das Energiebewusstsein der Bevölkerung stärken und auf die Energiesparmöglichkeiten bei der Beleuchtung hinweisen. So werden im Rahmen der weltweit zum elften Mal durchgeführten Earth Hour das Schloss Thun, das Rathaus und der Rathausplatz sowie die Stadtkirche und die Kirche Scherzligen um 20.30 Uhr für eine Stunde in Dunkelheit gehüllt. Das Lichterlöschen steht stellvertretend für sparsamen, verantwortungsvollen Umgang mit Energie.

Eine weltweite Aktion – Energiestadt Thun macht mit

In der Schweiz beteiligten sich 2016 rund 35 Städte und Gemeinden an der Aktion, koordiniert wird sie vom WWF Schweiz.

Weltweit nahmen im letzten Jahr Millionen von Menschen in über 7000 Städten und 178 Ländern an der Aktion teil. Bei zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Empire State Building in New York, dem Taj Mahal in Indien oder dem Eiffelturm in Paris wurden für eine Stunde die Lichter ausgeschaltet.

Bei der Aktion geht es nicht um den unmittelbaren Spareffekt durch temporäres Lichterlöschen. Wichtig ist eine nachhaltige Senkung des Stromverbrauchs. Die Aufmerksamkeit für die Earth Hour wird in vielen Ländern auch für konkrete Umweltprojekte genutzt.

 

Weitere Infos

Energiestadt Thun                                www.thun.ch/energiestadt

Earth Hour in der Schweiz                     www.wwf.ch/earthhour
Earth Hour weltweit                   www.earthhour.org

 

Thun, 20. März 2017