Jugendschreibwettbewerb: Lesung und Preisverleihung am 3. März in der Buchhandlung Krebser

News - Behörden

Wie stellen sich Jugendliche die Welt in rund 25 Jahren vor? Um dies herauszufinden, lancierten der Thuner Amtsanzeiger, die Berner Kantonalbank BEKB/BCBE, die Buchhandlung Krebser und die Stadtbibliothek Thun einen Schreibwettwerb für Jugendliche. Am Samstag, 3. März um 17.30 Uhr werden die besten Texte vorgelesen und prämiert.

"Gesucht: Jungautorinnen und Jungautoren!" Dieser Aufruf zu einem Wettbewerb und die Einladung zum Schreiben ging vorwiegend an Thuner Schulklassen der Oberstufe, erzählt Sandra Kappeler, Projektkoordinatorin und Mitarbeiterin der BEKB/BCBE. Dazu aufgerufen hatten letzten Herbst der Thuner Amtsanzeiger, die Berner Kantonalbank, die Buchhandlung Krebser und die Stadtbibliothek Thun. Gemeinsam mit ihren Lehrern widmeten sich bis kurz vor Weihnachten ganze Schulklassen dem Thema und versuchten, ihre Visionen zu Papier zu bringen. Aus 131 Texten - ein sehr guter Rücklauf - durfte eine von den Initianten gestellte Jury eine Auswahl treffen.

Der Grundton der Einsendungen hingegen stimmte das Beurteilungsgremium nachdenklich. Die Visionen sind eher monoton; vorgestellt wird eine Welt, deren Alltag von Robotern geprägt ist. Auffallend wenig Neues oder Phantastisches war unter den Lebensentwürfen zu finden. Das Repertoire der Illusionen scheint gering, der Grundton pessimistisch. Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer schrieben gegen den Strom und machten sich realistische Gedanken über ihr zukünftiges Leben. Sie stellten fest, dass das Geld nicht auf Bäumen wachsen und niemand jegliche Anstrengung von ihnen fernhalten wird, damit sie sich den ganzen Tag vergnügen können.

Die 10 besten Geschichten werden im Thuner Amtsanzeiger abgedruckt. Am Samstag, den 3. März um 17.30 Uhr (Türöffnung) stellen die Autorinnen und Autoren in der Buchhandlung Krebser ihre Entwürfe der zukünftigen Welt einem weitern Publikum vor. Als erster Preis winkt ein Gutschein für die Schulreisekasse. Auf den Anlass hin wird ein Büchlein mit den Texten zum Verkauf stehen: Ein Teil des Erlöses geht zugunsten eines sozialen Projektes der Städtepartnerschaft Thun-Gabrovo.

Jugendliche zum Lesen und Schreiben zu ermuntern sei eine wichtige Aufgabe, meint Else Bäumlin, Co-Leiterin der Stadtbibliothek Thun. Dieses Jahr sollen diese Fähigkeiten im Rahmen eines weiteren speziellen Projektes gefördert werden.

Lesung und Preisverleihung
am 3. März bei "Krebser"

Jugendschreibwettbewerb "Wir stehen im Jahr 2030": Lesung der besten Texte und Preisverleihung.

Samstag, 3. März 2007, 17.30 Uhr (Türöffnung), Buchhandlung Krebser AG, Bälliz 64, Thun. Eintritt frei.


Auskünfte an die Redaktionen:
Else Bäumlin, Stadtbibliothek Thun,
Tel. 033 225 85 01


Thun, 28. Februar 2007