Politforum Thun 2016: "Als Gemeinde glaubwürdig kommunizieren"

News - Behörden

Das Politforum Thun stellt am 11. und 12. März nächsten Jahres die Kommunikation in den Fokus: Wie kann eine Gemeinde einen erfolgreichen Dialog mit der Bevölkerung und den verschiedenen Zielgruppen sicherstellen? Wie gelingt der Schritt von der Einweg-Information zum Dialog? Politiker/innen und Behördenmitglieder von Gemeinden, Kantonen und Bund können sich ab sofort anmelden.

 

Bürgerinnen und Bürger erwarten von ihrer Gemeinde eine aktive Kommunikationspolitik. Von alltäglichen Informationen zu Dienstleistungen der Gemeinde über das Schaffen einer vertrauensbildenden Gesprächskultur bei umstrittenen politischen Geschäften bis hin zur Kommunikation in ausserordentlichen Lagen: Exekutivpolitikerinnen und –politiker sind in ihrer Kommunikationskompetenz herausgefordert. Diese Thematik steht im Zentrum des 11. Politforums Thun, das am Freitagnachmittag, 11. und Samstagvormittag, 12. März 2016 im Kultur- und Kongresszentrum Thun (KKThun) stattfinden wird. Als Referentinnen und Referenten auftreten werden unter anderem Claude Longchamp, Institutsleiter gfs, Hugo Bigi, Medienexperte, Reto Steiner, Uni Bern, Anton Aschwanden, Google Switzerland and Austria oder Christian Kräuchi, Kommunikationsbeauftragter des bernischen Regierungsrates.

 

Das Politforum zeigt Vorgehensweisen auf, wie eine Gemeinde proaktiv, glaubwürdig, zielgruppengerecht und damit erfolgreich kommunizieren kann. Dabei steht nicht nur die Gemeinde als Körperschaft im Fokus, sondern auch, wie Gemeindepolitikerinnen und –politiker als Vorbilder erfolgreich kommunizieren. Dass die Informationshoheit bei den Gemeinden liegt, ist allerdings je länger je mehr ein frommer Wunsch. Dank Social Media können Einwohnerinnen und Einwohner ihre Sicht der Dinge in Windeseile verbreiten. Auch die Medien geben mit ihrer Berichterstattung den Takt oft vor. Das Politforum geht auch auf den sinnvollen Umgang mit Social Media und die Kommunikation in ausserordentlichen Lagen und Krisen ein. Dass man sich nicht alles gefallen lassen muss, wird aus rechtlicher Sicht aufgezeigt.

 

Der Besuch des Politforums liefert  vielfältige Anregungen, um mit der Bevölkerung in einen zielführenden Dialog zu treten und damit die Gemeinde zukunftsgerichtet zu positionieren. Auch diesmal wird der Komiker Gerhard Tschan den Anlass wiederum mit seinen legendären Sketches und Pointen auflockern, und die frühere SRF-Redaktorin Sonja Hasler moderiert die Tagung.

 

Apero und Nachtessen am Freitagabend

Das Politforum bietet stets auch wertvolle Gelegenheiten zum Austausch bzw. „Networken“: Am Freitagabend wird ein „Netzwerk-Apero“ angeboten, im Anschluss findet ein Nachtessen im Congress Hotel Seepark statt – gemäss separater Anmeldung.

 

Anmeldeschluss

4. März 2016

Die Teilnahmegebühr

CHF 290.00 bzw. bis 15.11.2015 CHF 260.00
Gruppenanmeldung ab 6 Personen CHF 260.00 pro Person

Nachtessen (auf Anmeldung)

CHF 63.00

Anmeldung und

weitere Informationen

 

www.politforumthun.ch

Auskunft an die Redaktionen

 

 

 

Raphael Lanz, Stadtpräsident von Thun, Präsident Politforum Thun, Tel. 033 225 82 15

Reto Steiner, Mitglied der Programmkommission Politforum Thun, Tel. 079 690 16 71

 

 

Thun / Bern, 22. Oktober 2015