Thun ratifiziert die Klima- und Energie-Charta

Als eine von 13 Städten hat Thun die «Klima- und Energie-Charta Städte und Gemeinden» unterzeichnet. Der Thuner Gemeinderat bekennt sich damit zu einem engagierten und wirkungsvollen Klimaschutz.

Die Stadt Thun gehört zusammen mit Aarau, Baden, Basel-Stadt, Bern, Burgdorf, Landquart, Lausanne, Luzern, Schaffhausen, St. Gallen, Wil und Zürich zu den Erstunterzeichnenden der «Klima- und Energie-Charta Städte und Gemeinden» des Schweizerischen Städteverbands und des Klimabündnis Schweiz (vgl. Medienmitteilung des Städteverbandes). Sie bekennt sich damit zu den Pariser Klimazielen und unterstützt den Bundesrat in seiner im August 2019 beschlossenen Zielsetzung, die Treibhausgasemissionen der Schweiz bis 2050 auf netto null zu reduzieren. «Wir freuen uns, als eine der 13 erstunterzeichnenden Städte ein Zeichen zu setzen und mit der Ratifizierung der Charta unsere Bestrebungen in der Klima- und Energiepolitik zu unterstreichen. Thun verfolgt weiter den eingeschlagenen Weg, unter anderem zur Energiestadt Gold», so Gemeinderätin Andrea de Meuron. Gleichzeitig ermögliche die Charta eine Intensivierung des Austausches mit anderen Schweizer Städten und Gemeinden.


Klima- und Energiecharta
Bitte beachten Sie auch die Medienmitteilung vom 18. Mai des Schweizerischen Städteverbandes. Weitere Informationen unter:
www.staedteverband.ch
www.klimabuendnis.ch