Gwatt-Schoren: Planungsgebiet mit Präzisierungen nochmals öffentlich aufgelegt

Eine geringfügige Änderung eines Teilzonenplans in Thun-Schoren, die bereits letzten November amtlich publiziert wurde, muss ab heute, 25. März 2013, nochmals öffentlich aufgelegt werden. Es geht um die Zone mit Planungspflicht (ZPP) Gwatt-Schoren, zu der (im Teilbereich ZPP T) sowohl das Areal des noch unüberbauten Wirtschaftsparks Schoren wie auch die zur Zeit entstehende Gewerbeüberbauung der drei Firmen Post, Inducta AG und Gafner Immobilien AG gehören (vgl. Communiqué vom 28. Juni 2012). Das kantonale Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) hat im Rahmen der Genehmigung der Planung zwei Präzisierungen verlangt: Zum einen soll die Lage und die Ausdehnung des Grünstreifens zwischen den Wohnhäusern des Schorendörflis und dem Wirtschaftspark genau definiert werden, zum andern verlangt der Kanton, dass ein bisher als Option erwähnter Geleiseanschluss an die Neat-Bahnlinie Thun-Spiez aus den Bestimmungen zur ZPP gestrichen wird, da seit Erlass der bisherigen ZPP im Jahr 2003 kein einziger Betrieb Interesse an einem Geleiseanschluss bekundet hat. Der Grünstreifen soll 26 Meter breit sein und vom Zwetschgenweg im Norden bis zum Zeughausareal im Süden dem Rand der Wohnsiedlung entlang angelegt werden (s. Planskizze). Mit den Präzisierungen werden Unklarheiten und Missverständnisse in der Interpretation der Vorschriften vermieden. Für den Wirtschaftspark Thun-Schoren interessieren sich gegenwärtig drei potenzielle Investoren.

 

Die Dokumente zur geringfügigen Änderung des Zonenplans Gwatt-Schoren ZPP T liegen vom 25. März bis 23. April 2013 bei der Stadtverwaltung Thun an der Industriestrasse 2 während der Büroöffnungszeiten auf. Für persönliche Auskünfte ist eine telefonische Voranmeldung unter 033 225 83 76 erwünscht.

Auskünfte an die Redaktionen:

 

·              Christoph Kupper, Projektleiter Stadtplanung, 033 225 83 75

 

 

Thun, 25. März 2013