"Flugversuche" und "Risflecting": Vorträge des Pädagogen Gerald Koller ab 18. März

In Thun, Meiringen, Matten bei Interlaken und Zweisimmen bie-tet die Jugend-Konferenz Berner Oberland (Jukon) vom 18. bis 21. März 2013 eine Vortragsreihe zum Thema "Flugversuche" an. Referent ist der bekannte Pädagoge und Autor Gerald Kol-ler, Spezialist auf dem Gebiet der "neuen Autorität". Die An-lässe richten sich an Fach- und Lehrpersonen, Eltern sowie andere Interessierte.

Die Jukon, in der die kommunalen und landeskirchlichen Kinder- und Jugendarbeitsstellen sowie die Organisationen der offenen Jugendarbeit des Berner Oberlandes seit Mitte der 1970er Jahre zusammen arbeiten, hat zwischen dem 18. und 21. März dieses Jahres erneut eine Vortragsreihe für Eltern, Erziehungsverantwort-liche und andere Interessierte organisiert. Nach dem letztjährigen Erfolg hat die Jukon wiederum den bekannten Autor und Pädago-gen Gerald Koller engagieren können.

In Thun, Meiringen, Matten bei Interlaken und Zweisimmen finden Vorträge unter dem Motto "Flugversuche" statt. Die Inputreferate zeigen auf, wie eine offene Gesprächskultur Kinder in die Selb-ständigkeit begleiten kann. Mit „Risflecting“ stellt Koller am Mitt-wochnachmittag, 20. März ein pädagogisches Kommunikationsmo-dell vor. Dieser Vortrag richtet sich in erster Linie an Fachperso-nen, aber auch andere Interessierte sind willkommen.

Der Offenen Kinder- und Jugendarbeit des Berner Oberlandes ist es ein grosses Anliegen, dass sich Eltern, Pädagogen, Lehrer und weitere Bezugspersonen untereinander vernetzen, um allen Kin-dern und Jugendlichen kooperativ und wohlwollend einen Rahmen zu bieten, der ihnen eine gesunde Entwicklung ermöglicht.

"Flugversuche" in der Pubertät - ungeahnte Möglichkeiten
Die Pubertät ist eine Zeit des inneren und äusseren Umbruchs für die Kinder und für die ganze Familie. Ungeahnte Möglichkeiten tun sich auf – aber immer ist da auch die Angst, dass es „eng wird“: Sucht, Sekten und Gewalt sind dunkle Seiten dieser von "Flugver-suchen" geprägten Aufbruchszeit. Eltern und Bezugspersonen er-halten in den Vorträgen des Grazer Pädagogen Gerald Koller An-regungen, wie sie anstelle des angstvollen Bewahrenwollens vor Risiken und Gefahren ihren Kindern Raum und Lernfelder ermögli-chen können, damit sie sich in der Gesellschaft bewähren.

Risflecting - ein pädagogisches Kommunikationsmodell
Der Begriff Risiko bezeichnet die Erfahrung von Unsicherheit und Ungewissheit im Leben, der sich Menschen im Lauf ihrer Entwick-lung zu stellen haben. Je komplexer jedoch die Welt wird, desto schwerer fällt es der Gesellschaft, Ungewissheit zu ertragen. Klas-sisches Risikomanagment kann gemäss Gerald Koller die Angst vor Scheitern und Schaden nicht nehmen. Es bedarf der Entwick-lung einer Wagnis-Kultur, die es ermöglicht, Risiken aktiv und bewusst zu gestalten. Das im Vortrag vermittelte Risflecting-Konzept unterstützt Erziehende auf dem Weg von der Bewahrungs- zur Bewährungspädagogik.

 

Vorträge von Gerald Koller

Vorträge "Flugversuche" - je um 19.30 Uhr
Montag 18. März 2013: Kirchgemeindehaus Matten bei Interlaken
Dienstag 19. März 2013: Kirchgemeindehaus Meiringen
Mittwoch 20. März 2013: Kirchgemeindehaus Thun,
Frutigenstrasse 22
Donnerstag 21. März 2013: Gemeindesaal Zweisimmen,
Schulstrasse 6

Vortrag zu "Risflecting" - um 14.00 Uhr
Mittwoch 20. März 2013 Kirchgemeindehaus Thun,
Frutigenstrasse 22