Allmendingen: Boden wird untersucht

Bei Gartenarbeiten auf dem Pflanzland Allmendingen ist ein Pächter auf metallene Fremdkörper gestossen. Eine Bodenanalyse ergab erhöhte Schwermetallwerte. Weitere Untersuchungen sollen das Ausmass der Verschmutzung aufzeigen.

Bei Bodenvorbereitungsarbeiten auf einer Parzelle des Pflanzlands Allmendingen, angrenzend an den Auwald, ist ein Pächter auf metallene Fremdkörper gestossen. Eine anschliessend durchgeführte Laboranalyse des betroffenen Bodens hat eine zum Teil stark erhöhte Belastung mit Schwermetallen ergeben. Der Pächter hat daraufhin die Stadt Thun als Grundeigentümerin informiert.
Die Stadt Thun hat umgehend den Kontakt mit einem auf Bodenanalysen spezialisierten Unternehmen aufgenommen, um das weitere Vorgehen festzulegen. Es geht dabei insbesondere um Abklärungen, ob es sich beim Fund um einen Einzelfall handelt oder der Boden weiträumig verschmutzt ist. Bodenproben sollen darüber Gewissheit geben.

Die Pächter der weiteren Parzellen wurden sofort durch die Stadt Thun informiert. Ihnen wurde empfohlen, bis auf Weiteres vorsorglich auf den Verzehr von Lebensmitteln, die auf ihrer Parzelle gezogen wurden, zu verzichten und vorläufig keine Neupflanzungen anzulegen.