Projekt «Heiwäg Thun» sorgt für Abenteuer

Vom 8. bis zum 10. Juli führen die Mädchenarbeit der Stadt Thun sowie die Fachstelle Jugend der Reformierten Gesamtkirchgemeinde Thun erstmals das Projekt «Heiwäg Thun» durch. Dabei haben die Teilnehmenden die Aufgabe, in drei Tagen von einem unbekannten, 50 Kilometer entfernten Ort den Heimweg nach Thun zu finden. Sie sind in Gruppen unterwegs, ohne Verkehrsmittel und Mobiltelefone. Dafür erhält jede Gruppe einen Kompass und eine Karte sowie 15 Franken pro Person. Mitmachen dürfen Jugendliche ab der sechsten Klasse. Begleitet werden sie von Jugendarbeitenden der Stadt Thun und der Reformierten Gesamtkirchgemeinde. Diese greifen nur ein, wenn Gefahren unterschätzt werden und halten sich ansonsten im Hintergrund. Die Anmeldefrist für das neue Projekt «Heiwäg Thun» läuft noch bis zum 11. Juni 2019.

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.thun.ch/maedchenarbeit (unter der Rubrik Aktuelles)