Bundesliga-Fussballclub Eintracht Frankfurt trainiert im Stadion Lachen

Anlässlich des jährlich stattfindenden internationalen Fussballturniers „Uhrencup“ in Bern und Biel gastiert die erste Mannschaft der Eintracht Frankfurt in der Region Thun. Am Sonntag, 7. Juli findet im Stadion Lachen in Thun ein öffentliches Training des Spitzenclubs statt.

Die Stadt Thun freut sich, dass bereits das vierte Jahr hintereinander ein europäisches Spitzenfussballteam auf dem Hauptfeld im Stadion Lachen trainiert. Nach Galatasaray Istanbul, Benfica Lissabon und Feyenoord Rotterdam in den vergangenen Jahren gastiert am Sonntag,
7. Juli, ab 16.00 bis ca. 18.00 Uhr der Fussballclub Eintracht Frankfurt in Thun. Das Training ist öffentlich und kann von der Haupttribüne aus mitverfolgt werden. Die Bundesliga-Mannschaft bereitet sich insbesondere auf die deutsche Meisterschaft 2019/2020 vor. Das Team logiert ab Sonntag, 7. Juli für mehrere Tage in der Region Thun. Im Rahmen des Uhrencups trifft die Mannschaft in der Tissot Arena in Biel am 10. Juli auf den BSC Young Boys und am 12. Juli auf den FC Luzern.

Adi Hütter als bekannte Trainerpersönlichkeit
Beim Trainings der Deutschen sind drei hier bekannte Sportlerpersönlichkeiten in Thun anzutreffen. Trainiert wird die Mannschaft vom früheren Trainer der BSC Young Boys (YB), dem Österreicher Adi Hütter. Einer der lukrativsten Abgänge bei YB, Djibril Sow, hat Ende Juni bei der Eintracht Frankfurt einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Der Schweizer Nationalspieler Gelson Fernandes wird ebenfalls mit der Eintracht im Stadion Lachen auflaufen.