1700 Fahrgäste nutzten Solarschiff-Shuttle

Am Wochenende geht die Saison des Solarschiff-Shuttles auf dem Thunersee zu Ende. Die Stadt Thun und der Betreiber ziehen eine positive Bilanz und planen eine Fortsetzung im nächsten Sommer.

Seit anfangs Juni fährt das Solarschiff Thun an den Wochenenden seine stündlichen Rundkurse ab Strandbad über Hünibach und den Schadaupark zum Aarequai. Am kommenden Wochenende geht die dritte Shuttle-Saison zu Ende. Die Stadt Thun und der Betreiber Johannes Charrois, Solarschiff Thunersee GmbH, blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück. An 19 Wochenenden beförderte das Solarschiff rund 1700 Fahrgäste. Das Angebot wurde damit mindestens gleich häufig genutzt wie im letzten Jahr. Auch die goldenen Herbsttage lockten die Leute aufs Wasser – die letzten zwei September-Wochenenden bescherten dem Betreiber nochmal Rekordzahlen.

Fahrgäste von nah und fern
Der Shuttledienst zieht sowohl Touristinnen und Touristen wie auch Einheimische an. «Es gibt auch immer mehr Stammgäste», sagt Johannes Charrois. Das Angebot hat sich etabliert, so dass die Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation zusammen mit dem Betreiber eine Fortsetzung des Shuttles im nächsten Jahr plant. Voraussichtlich kann man sich von Juni bis Oktober 2020 wieder mit Sonnenenergie über das untere Seebecken chauffieren lassen.