Der Gemeinderat will das Projekt «Thuner Wasserzauber» unterstützen

Ab Spätsommer 2020 soll die Region Thun eine neue Attraktion erhalten. Die künftig jährlich stattfindende Veranstaltung ist im Aarebecken Thun geplant. Der «Thuner Wasserzauber» ist eine spektakuläre Licht-, Ton- und Wassershow – öffentlich und kostenlos. Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat, die Veranstaltung über die nächsten vier Jahre mit jeweils 150'000 Franken zu unterstützen.

Die Region Thun soll eine neue Grossveranstaltung erhalten. Während rund zwei Monaten ist im Spätsommer 2020 zum ersten Mal der «Thuner Wasserzauber» geplant. Die Attraktion besteht aus einer spektakulären Licht-, Ton- und Wassershow, welche auf einer temporären Flossinstallation im Aarebecken aufgebaut wird. Als weitere Elemente werden Laser und Projektionen mit bewegten Bildern eingesetzt. Die Veranstaltung ist für die Besucherinnen und Besucher kostenlos. Auf dem Thuner Aarequai komplettieren verschiedene gastronomische Angebote das Erlebnis.

Mit der Unterstützung des «Thuner Wasserzauber» will die Stadt Thun ihr Image als attraktive Stadt am Wasser festigen. Der «Thuner Wasserzauber» ist die erste Show in dieser Art in der Schweiz. Organisiert wird das Vorhaben durch die Thuner Agentur Cosmos Event GmbH, Initiator und für die Koordination zuständig ist der Wirtschaftraum Thun (WRT). Als Technikpartner konnte die Consortium Eventtechnik GmbH aus Wien gewonnen werden. Hierbei handelt es sich um ei-nen führenden Produzenten für openwater Wassershows im europäischen Raum.

Verschiedene Inszenierungen
Die Besucherinnen und Besucher des «Thuner Wasserzauber» kommen jeweils von Mittwoch bis Sonntag in den Genuss der Abendveranstaltungen, welche rund 45 Minuten dauern. Das Rahmenprogramm mit den verschiedenen Gastroangeboten lädt zum Verweilen ein. Die Shows sind wetterunabhängig und finden während der Monate August und September statt. Der Start erfolgt nach den Sommerferien.

Nachhaltige Produktion
Das Spektakel mit den Elementen Licht, Ton und Wasser ist sehr nachhaltig. Das für die Fontänen benötigten Wasser wird direkt vor Ort aus der Aare entnommen und zu hundert Prozent wieder aufgefangen sowie verlustfrei und qualitativ unverändert dem weiteren Flussverlauf übergeben. Der Betrieb der Pumpen für die Düsen erfolgt mit «Thuner AAREstrom», welcher vollumfänglich im Aarewerk der Energie Thun AG produziert wird. Zudem wird beim «Thuner Wasserzauber» auf Feuerwerk verzichtet, wodurch keine Feinstaub- und Lärmemissionen entstehen.

Breit abgestützte Trägerschaft
Die Finanzierung der Veranstaltung ist breit abgestützt. Ein Hauptsponsor übernimmt einen grossen Teil der Trägerschaft. Der Gemeinderat will das Vorhaben als «Host City» über die nächsten vier Jahre mit Leistungen im Gegenwert von 150'000 Franken jährlich unterstützen und unterbreitet dem Stadtrat den entsprechenden Antrag. Die restliche Finanzierung der Veranstaltung wird durch weitere Sponsoring-Partner sichergestellt. Die Geschäftsstelle des Wirtschaftsraums Thun ist Initiator und koordiniert die verschiedenen Partner.