Einigung über die Beteiligung des FC Thun an den Sicherheitskosten

Der FC Thun beteiligt sich für die laufende Meisterschaftssaison mit 15 Rappen pro Zuschauer an den Sicherheitskosten, die der Stadt Thun im Zusammenhang mit Fussballspielen entstehen. Für die Zeit im neuen Stadion wird noch vor Ende dieses Jahres neu verhandelt.

Die Stadt Thun und der FC Thun haben sich geeinigt: In der Saison 2010/11 bezahlt der FC Thun der Stadt pro Eintritt 15 Rappen als Beitrag an die Sicherheitskosten im öffentlichen Raum bei Fussballspielen. Damit leistet der FC Thun einen gleich hohen Beitrag wie YB und SCB in Bern sowie EHC Biel und FC Biel in Biel. Werden die bisherigen Zuschauerzahlen auf die ganze Saison hochgerechnet, macht die Abgeltung insgesamt rund Fr. 16’000.-- aus.

Die Regelung ist auf die laufende Saison befristet. Für die Zeit im neuen Stadion werden noch vor Ende dieses Jahres Verhandlungen geführt, an denen auch die Stadionbetreiberin beteiligt sein wird. Die Kostenbeteiligung kann dann in die Budgetierung und weitere Überlegungen für die Saison 2011/12 einbezogen werden.

Auskünfte an die Redaktionen

·       Peter Siegenthaler, Vorsteher Sicherheit, Tel. 079 208 27 93

Thun, 20. Oktober 2010