"Die Schweiz liest": Handy-Foto-Wettbewerb bis 23. April - Wettbewerbskarten in der Stadtbibliothek

Auch die Stadt Thun beteiligt sich an dem von der Uno bestimmten Welttag des Buches am 23. April. In der Schweiz steht dieser Tag unter dem Motto: "Die Schweiz liest". Zum Auftakt werden die besten Handy-Fotoporträts von Lesenden gesucht - auch in Thun. Wettbewerbs-Teilnahmekarten können ab sofort in der Stadtbibliothek abgeholt werden.

Noch bis 23. April läuft der schweizweite Handy-Foto-Wettbwerb "Zeige mir, was du liest". Der Hauptgewinn, ein Apple iPod-Hi-Fi-Set, wird gerade auch junge Leute motivieren, mit der Handy-Kamera sich selbst, die beste Freundin oder den Lehrer mit einem (Lieblings)-buch zu fotografieren. Diese Fotoporträts werden über Natel an die Mailadresse lesen@mymms.ch oder per MMS an die Nummer 9889 (Stichwort: lesen) gesandt. Sie erscheinen dann unter www.readme.cd/mms und werden von einer Jury nach dem Kriterium Originalität und Witz begutachtet. Mit Postkarten, die auch in der Stadtbibliothek Thun aufliegen, wird in der ganzen Schweiz für die Teilnahme an Wettbwerb geworben; schliesslich warten neben dem technischen Spitzenprodukt auch attraktive Gutscheine auf ihre Gewinner. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.welttagdesbuches.ch abrufbar.

Der MMS-Wettbewerb ist Teil von "Die Schweiz liest". Unter diesem Titel laufen schweizweit die Vorbereitungen für den Welttag des Buches. Neben vielfältigen Veranstaltungen in Bibliotheken und Buchhandlungen wird rund um den 23. April das Lesen an Schweizer Bahnhöfen eine prominente Rolle spielen. Es lohnt sich, an diesen Tagen besonders, unterwegs zu sein: an Reiselektüre und Unterhaltung wird es nicht fehlen.

Auskünfte an die Redaktionen:
• Else Bäumlin, Co-Leiterin Stadtbibliothek,
Tel. 033 225 85 01

Thun, 12. April 2007