Berntorscheune

Die Berntorscheune befindet sich im Stadtzentrum, an der Berntorgasse. Sie wurde 1655 vom Zimmermeister Hans Eimann für Venner Jakob Rubin erbaut. Heute ist sie ein wichtiges Dokument der damaligen Zimmermannsarbeit und letzter Zeuge eines landwirtschaftlichen Gebäudes innerhalb der Stadtmauern.

 

Die Berntorscheune ist ein voluminöser Ökonomiebau in Mischkonstruktion. Bemerkenswert ist der zweigeschossige Baukörper, der mit Holz ausgefachte Giebel mit Laube und das mächtige, den Strassenraum prägende Krüppelwalmdach.

 

Ebenfalls sehenswert ist das kräftige Riegwerk mit den Diagonalstreben und den charakteristischen dreieckigen Lüftungslöchern in der Ausfachung.