Coronavirus

Newsarchiv

Bis im Frühling 2023 gilt in der Corona-Pandemie gemäss Bundesrat eine Übergangsphase mit erhöhter Wachsamkeit und Reaktionsfähigkeit. Strukturen sollen soweit erhalten bleiben, dass die Kantone und der Bund rasch auf neue Entwicklungen reagieren können. 

Testen

Der Bund übernimmt die Kosten von nasopharyngealen Antigen-Schnelltests sowie von PCR-Pool-Tests. Bei Krankheitssymptomen oder engem Kontakt mit einer infizierten Person trägt er auch die Kosten von Einzel-PCR-Tests. Nicht bezahlt werden Selbsttests und Antikörpertests.

In Thun stehen diverse Testlokalitäten zur Verfügung. Sämtliche Standorte sind hier aufgeführt. Informationen zu den Testmöglichkeiten der Spital STS AG finden Sie hier.

Impfung gegen Covid-19

Alle Impfstandorte in Thun sind über diesen Link zu finden.

Schulen und Tagesschulen

Weiterhin gelten Schutzmassnahmen, so insbesondere die Verhaltens- und Hygieneregeln. Schülerinnen und Schüler mit Krankheitssymptomen bleiben zuhause.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der Thuner Schulen.