Hochwasserschutz

RFO Thun plus beendet Einsatz

  • Die Hochwassersitation in Thun hatte sich soweit entspannt, dass das Regionale Führungsorgan Thun plus seinen Einsatz beendete. Allfällige Ereignisse kann Schutz und Rettung im Rahmen der normalen Einsatzbereitschaft bewältigen. 
  • Die Aufräum- und Putzarbeiten sind grösstenteils abgeschlossen.
  • Der Strandweg ist wieder freigegeben.
  • Das Segeln, Windsurfen, Schwimmen und Motorbootfahren auf dem Thunersee ist wieder erlaubt. 
  • Der Regierungsstatthalter hob das Badeverbot in der Aare zwischen Thun und Hagneck am Samstag, 24. Juli, auf.
  • Das Strandbad mitsamt Restaurant ist seit Freitag, 23. Juli, um 12 Uhr wieder offen.
  • Das Flussbad Schwäbis mit Restaurant ist offen.
  • Das Wasser in der Lachenhalle ist ausgepumpt. Die Schadensanalyse ist noch nicht abgeschlossen. Offen bleibt auch, ab wann die Halle wieder benutzt werden kann.
  • Verhaltensempfehlungen nach dem Hochwasser entnehmen Sie der Checkliste Hochwasser.

Anwohnerinfo: Grundwasserspiegel normalisiert sich

Der Grundwassereinstau in die Kanalisation der seeanliegenden Quartiere Gwatt und Dürrnast hat sich reduziert. Das Abwasser kann wieder normal abfliessen. Die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner können ihre WCs und Duschen wieder benützen.

Pegelstand Thunersee

Aktueller Pegelstand (Karte mit Messwerten)

Kontext
Pegelstand 558.00 m.ü.M: Lage kritisch beobachten
Pegelstand 558.30 m.ü.M: Schadengrenze in Thun
Pegelstand 559.17 m.ü.M: Hochwasserhöchststand Mai 1999
Pegelstand 559.25 m.ü.M: Hochwasserhöchststand August 2005

Schäden am Gebäude?