Stadt Thun sistiert die Bauarbeiten auf der Frutigenstrasse

Gestern sind Teile der Fassade eines Gebäudes an der Rampenstrasse auf die Fahrbahn gestürzt. Wegen Aufräumarbeiten und aus Sicherheitsgründen wurde die Rampenstrasse bis auf weiteres gesperrt. Um die Verkehrsbeziehungen vom und zum Bahnhof aufrechtzuerhalten und die Sicherheit der Passanten und Verkehrsteilnehmenden zu gewährleisten, hat die Stadt Thun heute Vormittag entschieden, die Arbeiten auf der Baustelle Frutigenstrasse-Maulbeerkreisel zu sistieren. Die Gräben werden heute Nachmittag zugeschüttet und ein provisorischer Strassenbelag wird eingebaut. Ab morgen Mittag können die Busse und der motorisierte Individualverkehr die Frutigenstrasse befahren. Fussgänger können die Rampenstrassse passieren.

Die Busse der Verkehrsbetriebe STI AG werden den Bahnhof bis morgen Mittag provisorisch auf der Umfahrung Jungfraustrasse-Pestalozzistrassee-Aarestrasse anfahren. Anschliessend können sie die Frutigenstrasse nutzen.

Eine Wiederaufnahme der Bauarbeiten auf der Frutigenstrasse ist abhängig von der Dauer der notwendigen Sicherungs-und Sanierungsarbeiten an der Fassade des privaten Gebäudes an der Rampenstrasse.