Thunpreis für vielfältiges ehrenamtliches Engagement geht an Adrian Lörtscher

Der Thuner Gemeinderat ehrt Adrian Lörtscher mit dem Thunpreis. Seit 50 Jahren engagiert sich Adrian Lörtscher ehrenamtlich in vielfältiger Weise für die Thuner Stadtpolitik - als Wahlhelfer, Wahlkommissionsmitglied, Mitglied des Stadtrates und des Seniorenrates.

 

50 Jahre Wahlhelfer, 21 Jahre Mitglied der Wahlkommission Thun, 16 Jahre Stadtrat (EVP), zwölf Jahre Parteipräsident, acht Jahre im Vorstand des Neufeldleists, zwölf Jahre Mitglied der Schulkommission Gotthelf, davon sechs Jahre als Präsident, und sechseinhalb Jahre im Seniorenrat: Diese eindrückliche Liste langjähriger Engagements für die Stadt Thun sind für den Thuner Gemeinderat gute Gründe, Adrian Lörtscher mit dem Thunpreis zu ehren. Der 80jährige Lörtscher steht stellvertretend für viele andere Thunerinnen und Thuner, welche sich ebenfalls jahrelang in Kommissionen und Arbeitsgruppen ehrenamtlich für das Wohl der Stadt Thun einsetzen. Auch diese Menschen will der Gemeinderat durch die Verleihung dieses Thunpreises indirekt würdigen.

 

Noch vor den Sommerferien - das genaue Datum steht noch nicht fest - wird der Gemeinderat Adrian Lörtscher an einer Feier ehren. Mit dem Thunpreis spricht der Gemeinderat Dank und Anerkennung aus für ein ausserordentliches Engagement für die Allgemeinheit. Der Preis besteht in der feierlichen Übergabe einer Skulptur mit Anerkennungsrkunde. An der Feier wird sich der Gemeinderat ausführlicher zu den Verdiensten des Geehrten äussern.

 

Die bisher Geehrten:

 

2012

Adrian Lörtscher (50 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten im Dienst der Stadt Thun)

2011:

Hedi und Manfred Schoder (125 Jahre Messerschmiede Schoder)

2010:

Keine Preisvergabe

2009:

Jean Ziegler (für sein Engagement gegen Hunger auf der Welt, sein Wirken im beratenden Ausschuss des UNO-Menschenrechtsrates sowie in der UN-Task-Force für humanitäre Hilfe im Irak)

2008:

Keine Preisvergabe

2007:

Löschzug Feuerwehr Thun

2006:

Sonderpreis an Tanja Frieden, Olympiasiegerin 2006 im Snowboardcross

2005:

Otto Bähler (für die langjährige Betreuung als Beistand und Sicherheitsdienste bei städtischen Anlässen)

2004:

Markus Krebser (für die Dokumentation der Thuner Geschichte)

2003:

Kurt Wälti (für die Initiierung und Betreuung der Partnerschaft der Stadt Thun mit dem togolesischen Dorf Gadjagan)

2002:

Keine Preisvergabe

2001:

Heilsarmee Thun (für die Hilfe an Obdachlose und Benachteiligte)

2000:

Peter Küffer und Louis Hänni (für die Recherchen und Schriften zur Thuner Geschichte)

1999:

Die Thuner Frauenzentrale (für das gemeinnützige Engagement der Frauen)

1998:

Niklaus Schönholzer (für die Organisation der Innenstadt- und Seenachtsfeste)

 

 

 

 

Auskünfte an die Redaktionen

  • Stadtpräsident Raphael Lanz, Tel. 033 225 82 15
  • Adrian Lörtscher, Tel. 033 336 18 81

Thun, 16. März 2012

Adrian Lörtscher erhält den Thunpreis.