Bürgermeisterin von Gabrovo auf Antrittsbesuch in Thun

Die seit einem halben Jahr amtierende Bürgermeisterin von Gabrovo, Tanja Hristova, absolviert in diesen Tagen ihren Antrittsbesuch in der Partnerstadt Thun. Mit Stadtpräsident Raphael Lanz bespricht sie unter anderem die Fortführung der Städtepartnerschaft vor dem Hintergrund neuer Finanzierungsgrundlagen.

 

Tanja Hristova, seit Herbst 2011 Bürgermeisterin der bulgarischen Partnerstadt Gabrovo, ist diese Woche erstmals in Thun. Ihr fünftägiger Antrittsbesuch dauert noch bis kommenden Samstag, 24. März. Zentrales Thema der Gespräche mit Stadtpräsident Raphael Lanz ist die Fortführung der Städtepartnerschaft Thun-Gabrovo. Ab 2013 wird eine Änderung der Finanzierung vor dem Hintergrund des schweizerischen EU-Kohäsionsbeitrages für Bulgarien erwartet. Die Vertreterinnen und Vertreter der beiden Städte besprechen sowohl die Schwerpunkte wie auch die Organisation und neue Finanzierungsmodalitäten. Bürgermeisterin Hristova, die langjährige Koordinatorin der Städtepartnerschaft in Gabrovo, Anelia Zankova, sowie die Koordinatorin in Thun, Jasmina Stalder, treffen auch potenzielle Projektpartner aus den Bereichen Kultur, Soziales und Infrastruktur und tauschen Projektideen aus.

 

Auf dem Programm dieser Tage stehen ein Besuch des Grossen Rates in Bern sowie Besichtigungen eines KMU-Betriebes und eines Bauernhofs. Zudem wird die Gabrovoer Bürgermeisterin heute Donnerstag am Jahrestreffen Thun-Gabrovo teilnehmen und Mitglieder des Fördervereins Thun-Gabrovo treffen.

 

Tanja Hristova, 41, wurde im letzten Oktober gewählt und gehört der bulgarischen Regierungspartei GERB an. Sie ist studierte Philologin in Englischer Sprache und Literatur. Ihren Magistertitel absolvierte sie im Finanzwesen. Von 2008 bis 2010 war sie Vize-Bürgermeisterin von Gabrovo. Von 2010 bis zu ihrer Wahl als Bürgermeisterin leitete sie das politische Kabinett des Ministers zur Verwaltung der EU-Fonds in Sofia. Tanja Hristova ist verheiratet und Mutter einer Tochter.

 

 

Auskünfte an die Redaktionen

·       Stadtpräsident Raphael Lanz, Tel. 033 225 82 15

·       Jasmina Stalder, Beauftragte Städtepartnerschaft,
Tel. 033 225 84 88

 

Thun, 22. März 2012