Am 30. Mai Anwohner-Info über Bauarbeiten für Hochwasserstollen am Bahnhofplatz

Im kommenden August beginnen auf dem Bahnhofplatz in Thun die Bauarbeiten für den Hochwasser-Entlastungsstollen, dessen Einlauföffnung sich am Nordende des Schifffahrtskanals befindet und der in einer Länge von 1.2 km unter anderem unter dem Bahnhofplatz hindurch geführt wird. Von den Bauarbeiten am meisten betroffen sein werden die nahen Grundeigentümer/-innen und Anwohner/-innen - einerseits durch Einwirkungen während der Bauphase wie Lärm, Staub und vorübergehend geänderte Verkehrsführung, andererseits durch den besseren Schutz vor Hochwasser nach der Fertigstellung. Der Oberingenieurkreis I (OIK I) des kantonalen Tiefbauamtes lädt die Betroffenen daher für  Mittwoch, 30. Mai, 20 Uhr zu einer Informationsveranstaltung im Hotel Freienhof ein. Referieren und Fragen beantworten werden Gemeinderätin Jolanda Moser, Vorsteherin der Direktion Bau und Liegenschaften der Stadt Thun, Ernst Spycher, Wasserbauingenieur des OIK I in Thun, Andreas Angehrn, Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Walo Bertschinger AG / PraderLosinger SA, sowie Marc Wagner, Projektverfasser, IG TSA Kissling+Zbinden AG, Spiez. Bei dieser Information wird es nicht bleiben: Es ist vorgesehen, die Anwohnerschaft während der Bauzeit jeweils vorgängig mittels Flugblättern über besondere Bauphasen sowie Grosstransporte, Emissionen und Ähnliches zu orientieren.

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Ernst Spycher, OIK I, Tel. 033 335 67 10

 

Thun, 18. Mai 2007