Kulturveranstalterin Alexandra Jäggi neue Stabsmitarbeiterin des Stadtpräsidenten

Als Projektleiterin des Bereichs Kultur und Events des Stadtmarketings ist sie in Thun keine Unbekannte mehr, hat sie doch unter anderem die Schweizerische Künstlerbörse in der Innenstadt auftreten lassen: Alexandra Jäggi. Am 1. Juni wird sie als neue Stabsmitarbeiterin des Stadtpräsidenten Nachfolgerin von Sandra Rupp, die diese Tätigkeit seit August 2001 mit grossem Engagement aufgebaut und geprägt hat. Sie verlässt ihre Stelle nach einem Mutterschaftsurlaub aus familiären Gründen.

Alexandra Jäggi, 34, ist in Bern aufgewachsen. Nach der Matur, Typus B, war sie während rund sieben Jahren in der Zirkuswelt tätig - sie bildete sich 1994 bis 1997 in Brüssel vollzeitlich zur Seiltänzerin aus, absolvierte diverse Weiterbildungen in Gesang, Akrobatik, Tanz und Schauspiel und trat auch in Zirkussen auf. Seit 2001 ist sie in Bereichen tätig, die sie für ihre neue Aufgabe bei der Stadt Thun prädestinieren: Sie war 2002 und 2003 bei der von Hilfswerken getragenen Stiftung STEP, die sich für faire Teppich-Produktion und fairen Handel einsetzt, für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Danach war sie bis Ende 2006 Kulturveranstalterin im Hotel Schloss Hünigen und, wie erwähnt, seit letztem Jahr auch beim Stadtmarketing Thun als Projektleiterin engagiert. 2010 wird sie zudem ihre letzten Herbst begonnene, berufsbegleitende Ausbildung zum Bachelor of Arts in Business Adminstration abschliessen.

Als Stabsmitarbeiterin wird sie den Stadtpräsidenten in dessen vielfältigen Tätigkeitsgebieten unterstützen, redaktionelle Aufgaben übernehmen, Kaderanlässe koordinieren und organisieren und inbesondere auch für die Umsetzung und den weiteren Aufbau der Städtepartnerschaft zwischen Thun und der bulgarischen Stadt Gabrovo zuständig sein.

Auskünfte an die Redaktionen:

  • Stadtpräsident Hansueli von Allmen,
    Tel. 033 225 82 15

 Thun, 22. Mai 2007