Selve-Stadtpark: Eröffnung am 5. und 6. Juli mit "Grill City" und Familienfest

Im kürzlich fertig gestellten Selve-Wohnquartier eröffnet die Stadt Thun einen neuen Stadtpark unmittelbar am Ufer der Aare. Die Grünanlage zwischen Aare-Kraftwerk und Halle 6 wird am 5. und 6. Juli der Öffentlichkeit übergeben. Angesagt sind ein Grillwettbewerb „Grill City“ am Freitagabend und ein Familienfest am Samstag. Zum Selve-Park gehören ein durchgehender Uferweg, ein Spielfeld, Wiesen, Bäume, Bänke und eine Kunst-Installation, die an die Vergangenheit des Areals erinnert.

 

Nordwestlich der Thuner Innenstadt ist in den letzten rund vier Jahren aus dem früheren Selve-Industrieareal und der späteren Vergnügungsmeile ein neues Wohnquartier für mehrere hundert Menschen entstanden. Demnächst wird der Bevölkerung auf dem 37 Hektaren grossen Areal auch eine vielfältig gestaltete Grünanlage übergeben: Der Selve-Park, mit 6000 Quadratmetern etwa so gross wie ein Fussballfeld.  Am 5. und 6. Juli findet die öffentliche Einweihung statt (siehe Kasten). Das nasskalte Wetter in den ersten Monaten des Jahres verzögerte die Bauarbeiten, verhinderte jedoch die geplante Eröffnung vor den Sommerferien nicht.

 

Die ufernahe Erholungszone verbindet die neue Wohnüberbauung mit der Aarelandschaft. Damit der Park diese Funktion erfüllen kann, wird die Scheibenstrasse der Bahn entlang geführt und der bestehende Strassenabschnitt zwischen Park und Wohnbauten verschmälert. Der Park besteht im Wesentlichen aus zwei grossen Liegewiesen mit Bäumen, Betonsitzelementen, einer breiten, mit Kies belegten Chaussee als Durchgang zum Ufer, einem umzäunten Ballspielfeld im Westen sowie einem 270 Meter langen Uferweg, der bei der Halle 6 beginnt und hinter dieser hindurch dem Park entlang führt.

 

Sechs Kunstschaffende zu Wettbewerb eingeladen

Hier, in Ufernähe, ist auch „Kunst im Park“ zu erleben. Bereits in der Planungsphase des neuen Stadtparks wurde ein Kunst- und Bau-Wettbewerb lanciert. Sechs Kunstschaffende wurden eingeladen, Projektideen zu entwickeln. Eine Fachjury beurteilte die Eingaben. Als Sieger ging schliesslich das Künstlerpaar Daniela Keiser und Arno Hassler aus Zürich mit dem Projekt „Lange Bank“ hervor .

 

„Haptisch und sinnlich verspielt“

In eine 35 Meter lange Betonbank an der Aare werden in Messing gegossene Gegenstände eingelegt. Die Objekte werden zu dreidimensionalen „Bildern“ angeordnet und sollen zum Gespräch und Geschichtenerzählen anregen. Die Gegenstände erinnern an die verschiedenen Zeitabschnitte des Areals. Mit dem gewählten Material wird ein direkter Bezug zu den Selve-Metallwerken hergestellt. „Die Gegenstände mit ihren unterschiedlichen Oberflächenstrukturen betonen das haptische und sinnlich-verspielte Element der Arbeit und können sich zudem zu einem schönen Treffpunkt entwickeln“, erläutert Marianne Flubacher, Leiterin der Kulturabteilung und seinerzeit Mitglied der Fachjury, die das Werk auslas. Installiert wird das Kunstwerk in den nächsten Tagen, noch vor der Eröffnung des Parks.

 

Humus auf Parkgebiet ausgetauscht

Bevor der Park gebaut werden konnte, musste der durch die frühere Industrietätigkeit mit Umweltgiften belastete Boden ausgetauscht werden. Hierzu wurde der Boden des Areals bis in einen Meter Tiefe abgetragen und durch nicht kontaminierte Erde ersetzt.

 

Park kostet Stadt Thun 900‘000 Franken

Die Baukosten für den Park und den Uferweg belaufen sich auf insgesamt 2,43 Mio. Franken, die der Stadtrat Ende 2009 bewilligt hat. Der Anteil für die Sanierung der Altlasten liegt bei rund 1.1 Mio. Franken. Mit Beiträgen des Kantons an den Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Wohnen sowie an den Park und den Uferweg aus dem See- und Flussuferfonds (insgesamt 1.2 Mio. Fr.) wird die Realisierung die Stadt Thun netto rund 900‘000 Franken kosten.

 

 

Kasten: Eröffnungsfeierlichkeiten

 

Ab 5. Juli steht der neue Selve-Park der Öffentlichkeit zur Verfügung. Am Freitagabend, 5. Juli und am Samstag, 6. Juli tagsüber wird gefeiert:

 

Freitag, 5. Juli, ab 17.30 Uhr: „Grill City“ Grillier-Wettbewerb. Verpflegungsstand mit Speisen vom Grill, Glace, Getränken. Anmeldung und Infos zum Wettbewerb unter: grillcitytest@thun.ch

 

Samstag, 6. Juli, 10 bis 17 Uhr: Family Day mit OL-Wettbewerb für alle, Hüpfmatte und Spielmaterial für Kinder auf dem Sportplatz des Selve-Parks.

 

Freitag, 5. bis Sonntag, 14. Juli: Ausgeschilderter Selve-Rundgang mit Interessantem zur Selve-Geschichte.

 

Weitere Infos: www.thun.ch/selve-park 

Diverse Unterlagen:

www.thun.ch/selve-park

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Gemeinderat Roman Gimmel, Vorsteher der Direktion Bau und Liegenschaften, Tel. 077 / 405 48 18
  • Rolf Maurer, Stadtingenieur,
    Tel. 033 225 83 52
  • Marianne Flubacher, Leiterin Kulturarbteilung,
    Tel. 033 / 225 83 96

 

 

Thun, 26. Juni 2013