Thunfest: Gemeinderat bedauert Absage

Der Thuner Gemeinderat bedauert die Absage des diesjährigen Thunfestes. Seit Jahren unterstützt die Stadt den Grossanlass sowohl finanziell wie organisatorisch – sie hat ihren Beitrag für dieses Jahr sogar erhöht. Der Gemeinderat hofft auf eine Neuauflage des Thunfestes im kommenden Jahr, nachdem sich der Verein Thunfest personell und inhaltlich neu orientiert haben wird.

An einer a.o. Hauptversammlung hat der Verein Thunfest entschieden, den diesjährigen Grossanlass am 8. und 9. August nicht durchzuführen. Der Thuner Gemeinderat bedauert diesen Entscheid ausserordentlich – dies umso mehr, als der Vorstand des Thunfestes in einer Medienmitteilung schreibt, dass nebst dem Rückzug von mehreren Vorstandsmitgliedern „auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Thun nicht im erhofften Support mündete“. Der Gemeinderat legt jedoch Wert auf die Feststellung, dass er immer signalisiert hat, hinter dem Thunfest zu stehen. Seit Jahren unterstützt die Stadt den Grossanlass finanziell und organisatorisch:

 

  • Die Stadt hat ihren Beitrag für die diesjährige Durchführung – in der Variante ohne Feuerwerk – von bisher 45‘000 auf 60‘000 Franken erhöht. Zudem fliessen dem Verein infolge einer Liquidation 2014 weitere 12‘000 Franken zu. Der Beitrag der Stadt wurde also für dieses Jahr um mehr als 50 Prozent erhöht.

 

  • Das städtische Gewerbeinspektorat hat das Thunfest organisatorisch stets in einem Mass unterstützt, das weit über die üblichen Pflichten einer Bewilligungsbehörde hinaus geht.

 

 

Von einem nachlassenden Support der Stadt kann also nicht gesprochen werden. Auch ist die Stadt nicht Organisatorin des Thunfestes. Leider hat der Verein Thunfest zudem unmittelbar bevorstehende Entscheide des Gemeinderates zur nächsten Zukunft des Grossanlasses nicht abgewartet und die Absage bereits beschlossen.

 

Die Gründe für die Absage des Thunfestes liegen in der gegenwärtigen personellen Umbruchphase und der auch aus Sicht des Gemeinderates nötigen strategischen Neuorientierung des Thunfestes. Der Gemeinderat sichert dem Thunfest gerne seine weitere Unterstützung zu und ist zuversichtlich, dass der beliebte und erfolgreiche Sommer-Traditionsanlass 2015 mit neuem Schwung und klarem Profil stattfinden wird.

Auskünfte an die Redaktionen:

  • Stadtpräsident Raphael Lanz, Tel. 033 225 82 15 – bitte Rückruf verlangen

 

Thun, 4. Juni 2014