Evakuationsübung an Industriestrasse verlief erfolgreich

Heute Montagmorgen um 08.37 Uhr ist im Verwaltungsgebäude der Thuner Stadtverwaltung an der Industriestrasse 2 ein Notfallalarm ausgelöst worden. Dieser erfolgte rein übungshalber, war aber nicht angekündigt worden. Überprüft wurde das Notfallkonzept für das Verwaltungsgebäude und insbesondere das Verhalten der 70 anwesenden Mitarbeitenden. Das Datum der Übung war insofern günstig, als es in den letzten Jahren einige personelle Wechsel gab und die neuen Mitarbeitenden damit in die Alarmierungsabläufe eingeführt werden konnten.

 

„Die Evakuationsübung verlief nach Plan, für die Mitarbeitenden bestand zu keiner Zeit eine Gefahr“, zieht der Sicherheitsbeauftragte der Stadt Thun, Toni Zimmermann, Bilanz. Er hat die Notfallübung organisiert. „In einem echten Notfall ist es wichtig, dass alle Menschen möglichst rasch und geordnet das Gebäude verlassen und sich zu einem im Voraus festgelegten Sammelplatz begeben.“ Der Aufwand für eine praktische Übung lohne sich, der Wert für die Beteiligten sei enorm. Toni Zimmermann:“Der Sammelplatz und die Fluchtwege sind nun bei allen Mitarbeitenden wieder in Erinnerung gerufen worden. Sie verliessen das Haus in der geforderten Zeit und auf den richtigen Wegen.“

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Toni Zimmermann, Sicherheitsbeauftragter,
    Tel. 033 225 83 60

 

Thun, 26. Mai 2014