Public Viewing Fussball-WM 2014

Wie bereits an vergangenen Fussballwelt- und europameisterschaften, dürfen die Spiele auch im Freien übertragen werden. Das Gewerbeinspektorat hat in diesem Jahr eine Rahmenbewilligung erlassen, die in allen Boulevardcafés angewendet werden kann.

Gestützt auf die Rahmenbewilligung des Gewerbeinspektorats zur Fussball-WM 2014 können Restaurantbetreibende die Fussballspiele auf der bewilligten Aussenfläche übertragen. Wenn zusätzlich öffentlicher Boden benützt oder ein spe­zielles Rahmenprogramm, wie zum Beispiel eine zusätzliche Ausschankanlage geplant wird, ist vorgängig beim Gewerbeinspektorat Thun ein Gesuch einzureichen. Für zusätzliche Ausschankanlagen ist zudem eine gastgewerbliche Einzelbewilligung notwendig.

Sämtliche Übertragungen im Freien dürfen 30 Minuten vor dem Anpfiff beginnen und müssen spätestens 30 Minuten nach Abpfiff des Spiels, inkl. Verlängerung und Penaltyschiessen, beendet werden.

Wer die Fussballspiele öffentlich überträgt, muss bei der SUISA eine urheberrechtliche Lizenz bean­tragen. Weitere Informationen unter: http://www.suisa.ch/de/kunden/fussball-wm-2014/

Das Gewerbeinspektorat hat sich für liberale Auflagen und einfache Bewilligungsprozesse entschieden. Sollten aber durch die Übertragungen von Fussballspielen vermehrt Lärmimmissionen oder grössere Abfallmengen (Littering) festgestellt werden, behält sich das Gewerbeinspektorat vor, weitere Einschränkungen direkt anzuordnen oder die Veranstaltung vorzeitig abbrechen zu lassen.

Auskünfte an die Redaktionen:

Reto Keller, Leiter Abteilung Sicherheit, 079 311 12 60