Spielschiff Thuntanic2 heute eingeweiht

Auf der neuen Thuntanic2, einem Wahrzeichen der Thuner Spielplätze, spielen wieder Kinder. An einer kleinen Feier wurde das vielseitige Erlebnis-Spielgerät beim Thunerhof heute Mittwoch offiziell eingeweiht.

 

Nach knapp dreimonatiger Bauzeit lädt die neue Thuntanic2 auf dem Spielplatz beim Thunerhof die Kinder wieder zum Spielen ein. Die neue Holzkonstruktion wurde – wie das Vorgängermodell – der legendären sinkenden Titanic nachempfunden (s. Communiqué vom 15. Januar 2014). „Sie sieht gut aus und bietet einen hohen Spiel- und Erlebniswert“, freut sich Gemeinderätin Ursula Haller, Vorsteherin der Direktion Bildung Sport Kultur. Ihr Gemeinderatskollege Roman Gimmel, Vorsteher der Direktion Bau und Liegenschaften, ergänzt: „Das neue Wahrzeichen der Thuner Spielplätze ist robust gebaut und erfüllt alle Anforderungen an die Sicherheit. Es ist sogar gehbehinderten Menschen zugänglich.“

 

Erstellt durch Baufirmen und Tiefbauamt

Geplant wurde die neue Thuntanic in enger Zusammenarbeit der Fachstelle Kinder und Jugend beim Amt für Bildung und Sport, des Amtes für Stadtliegenschaften und von Stadtgrün mit dem Architekturbüro Straubhaar Thun, der auf Spielgeräte spezialisierten Thuner Firma Fuchs AG, dem Sicherheitsdelegierten der Stadt Thun sowie der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu). Realisiert wurde sie durch mehrere Thuner Baufirmen und das städtische Tiefbauamt. Zusätzlich zum genehmigten Ausführungskredit von 145‘000 Franken spendete die Stiftung „denk an mich“, die sich für Erholungs- und Freizeitprojekte für behinderte Menschen einsetzt, gut 5‘000 Franken an den Bau des Schiffes.

 

Alte Thuntanic wies Schäden auf und wurde abgebrochen

Die bisherige Thuntanic, eingeweiht 1995, war durch Hochbauzeichnerlehrlinge der Gewerblichen Industriellen Berufsschule Thun in einem Ideenwettbewerb entworfen und unter der Leitung einer ansässigen Holzbaufirma durch die Einsatzprogramme und die Stadtgärtnerei erstellt worden. Infolge grosser Schäden an der Bausubstanz und wegen verschärfter Sicherheitsanforderungen wurde das zuletzt arg ramponierte Spielgerät abgebrochen und ersetzt.

 

Auskünfte an die Redaktionen:

·           Gemeinderätin Ursula Haller, Vorsteherin der Direktion Bildung Sport Kultur (BiSK), Tel. 033 225 83 93

·           Gemeinderat Roman Gimmel, Vorsteher der Direktion Bau und Liegenschaften (B+L), Tel. 033 225 83 33

·           Daniel Landis, Leiter Fachstelle Kinder und Jugend, Amt für Bildung und Sport, Tel. 033 225 85 50

·           Ronald Kammermann, Projektleitung Bau, Amt für Stadtliegenschaften, Tel. 033 225 83 46

 

 

 

Thun, 25. Juni 2014

Ab heute können Kinder das neue Spielschiff Thuntanic beim Thunerhof – im Hintergrund – „in Beschlag“ nehmen, darauf herumkraxeln und es entdecken. Die Thuntanic2 ersetzt das Vorgängermodell, das nach fast 20 Jahren grosse Schäden aufgewiesen hatte.