Martin Schmid leitet ab 1. Januar 2015 Feuerwehr und Zivilschutz

Die Feuerwehr Thun und die Zivilschutzorganisation ZSO Thun plus erhalten am 1. Januar 2015 ein gemeinsames, professionelles Kommando. Die Milizorganisation der Feuerwehr sowie der Löschzug als Ersteinsatzelement bleiben dabei erhalten. Auch für die Angehörigen der ZSO Thun plus gibt es keine wesentlichen Änderungen. Zum neuen Kommandanten gewählt hat der Gemeinderat den bisherigen Kommandanten des Zivilschutzes, Martin Schmid.

 

Der Schritt zu einem gemeinsamen Kommando der Feuerwehr Thun und der Zivilschutzorganisation ZSO Thun plus drängte sich aus Sicht des Gemeinderates als Folge der stetig wachsenden Anforderungen und wegen der zunehmenden Schwierigkeiten, genügend Diensttuende zu rekrutieren, auf. Die Demission des bisherigen nebenamtlichen Kommandanten der Feuerwehr, Daniel Hürzeler, per Ende dieses Jahres gab den Anstoss, das gemeinsame vollamtliche Kommando zu realisieren. Als neuen, vollamtlichen Kommandanten für Feuerwehr und Zivilschutz hat die Stadtregierung den bisherigen Zivilschutzkommandanten Martin Schmid gewählt. Er wird seine neue Funktion am 1. Januar 2015 übernehmen. Der Vorsteher der Direktion Sicherheit und Soziales, Peter Siegenthaler, hält dazu fest:

  • Die Feuerwehr Thun bleibt eine Milizorganisation.
  • Der bewährte Löschzug Thun mit gegenwärtig 25 Mitgliedern bleibt Ersteinsatzelement. Der Löschzug wird bei Bedarf von den Milizeinheiten der Feuerwehr mit aktuell 140 Dienstleistenden unterstützt. So wird eine effiziente und schnelle Schadenabwehr gewährleistet.
  • Die Position des Löschzugkommandanten als Verantwortlicher der Ersteinsätze und Vertreter der Miliz-Dienstleistenden soll im Rahmen der Überprüfung der Führungsstrukturen noch gestärkt werden.
  • Für die Angehörigen der ZSO Thun plus wird es keine grossen Veränderungen geben.

 

Der 43jährige Martin Schmid ist seit Anfang 2013 Thuner Zivilschutzkommandant. Zuvor arbeitete er bei der Gemeindepolizei Interlaken und beim Polizeiinspektorat Bern. Danach leitete er die ZSO Niesen in Frutigen. Berufsbegleitend absolvierte Martin Schmid die kaufmännische Berufsmatur und die Ausbildung zum Zivilschutzkommandanten. 2013 schloss er eine dreijährige Ausbildung zum eidg. dipl. Zivilschutzinstruktor ab. Im Hinblick auf seine neue Funktion ab 2015 wird Martin Schmid Weiterbildungen im Bereich Feuerwehr absolvieren. Martin Schmid ist Vater einer zweijährigen Tochter und wohnt in Thun.

 

Neue Abteilungsleitung seit dem 1. Juni - Interimslösung für das Gewerbeinspektorat

 

Der bisherige Gewerbeinspektor Reto Keller hat die Abteilungsleitung am 1. Juni 2014 übernommen. Karin Ochsenbein, welche die Abteilung während der letzten beiden Jahre ad interim geleitet hat, wird die Stellvertretung des Abteilungsleiters sicherstellen und zugleich den Dienstzweig Einwohnerdienste leiten. In diesen Funktionen war sie bereits vor der Übergangszeit tätig. Bis die Gewerbeinspektorenstelle ab 1. Oktober 2014 definitiv besetzt sein wird (s. weiteres Communiqué von heute, 8. Juli), leitet die stellvertretende Gewerbeinspektorin Karin Kupferschmied das Gewerbeinspektorat weiterhin ad interim.

 

 

Auskünfte an die Redaktionen:

 

  • Gemeinderat Peter Siegenthaler, Vorsteher der Direktion Sicherheit und Soziales, Tel. 033 225 84 93
  • Reto Keller, Abteilungsleiter Sicherheit, Tel. 033 225 84 90

 

 

Thun, 8. Juli 2014

Martin Schmid, ab 1. Januar 2015 Kommandant der Thuner Feuerwehr und der Zivilschutzorganisation ZSO Thun plus.