Schulkommission und Schulleitungen unterschrieben neue Leistungsvereinbarungen

Bereits zum zweiten Mal konnten in Thun anlässlich einer kleinen Feier auf dem Waffenplatz Thun die Leistungsvereinbarungen für das Schuljahr 2007 / 2008 zwischen Schulkommission und Schulleitungen unterschrieben werden. Zudem wurden an der Feier die Schulleiter und Schulleiterinnen Ueli Willimann, Primarschule Schönau, Urs Schneider, Primarschule Goldiwil und Brigitte Müller, Deutsch als Zweit-sprache, verabschiedet.

In den letzten Monaten hat die Schulkommission der Stadt Thun gemeinsam mit dem Schulinspektorat, dem Amt für Bildung und Sport der Stadt Thun und den Schulleitungen die letztes Jahr erstmals abgeschlosse-nen Leistungsvereinbarungen für das Schuljahr 2007/2008 angepasst. Darin werden die Erwartungen und Ziele von Seiten der Schulkommission an die Schu-len festgelegt. Mit den Leistungsvereinbarungen will die Schulkommission gegenüber den Schulleitungen Mini-malstandards definieren und trotzdem die Teilautono-mie der einzelnen Schule möglichst gewährleisten.

Rahmenprogramm und Feier auf Waffenplatz
Nachdem im vergangenen Jahr die Leistungsvereinba-rungen im Rittersaal Thun unterschrieben worden wa-ren, fand die Feier diesmal auf dem Waffenplatz Thun statt. Vorgängig wurde anlässlich der wöchentlichen Schulleitungskonferenz die Gelegenheit geboten, einen Einblick in die aktuelle Führungsausbildung der Armee zu erhalten und allfällige Synergien zu erkennen. Die anschliessende Unterzeichnung der Leistungsvereinba-rungen bot dem Präsidenten der Schulkommission, Wil-ly Bühler, auch Gelegenheit, den Schulleitungen, dem Schulinspektor und dem Amt für Bildung und Sport für die gute Zusammenarbeit im auslaufenden Schuljahr zu danken. "Nur dank dem grossen Einsatz aller Beteilig-ten kann anfangs Juli 2007 das Schuljahr 2006/2007 erfolgreich abgeschlossen werden", hielt Willy Bühler fest.

Veränderungen in den Schulleitungen
Anlässlich der Feier auf dem Waffenplatz Thun musste sich die Schulkommission von Ueli Willimann, Schul-leiter an der Primarschule Schönau, verabschieden. Er tritt am 1. August 2007 in den wohlverdienten Ruhe-stand. Zu seinen Nachfolgern hat die Schulkommission Prisca Trauffer Zürcher und Marc Wyss als neue Co-Schulleiter gewählt.
Ebenfalls aus der Schulleitung zurücktreten wird an der Primarschule Goldiwil Urs Schneider. Er wird in Zu-kunft wieder vollumfänglich als Lehrer in Goldiwil tätig sein. Aufs neue Schuljahr hin werden Co-Schulleiterin Regula Venzl und Co-Schulleiter Adrian Hostettler nebst der Primarschule Lerchenfeld auch die Primar-schule Goldiwil leiten.
Auf Beginn des neuen Schuljahres wird die Schullei-tung für den Bereich "Deutsch als Zweitsprache" auf die einzelnen Schulleitungen aufgeteilt. Die jetzige Schulleiterin, Brigitte Müller, wird sich ab dem neuen Schuljahr voll ihren Aufgaben als stv. Chefin des Amtes für Bildung und Sport widmen.
Die Schulkommission dankte den Abtretenden für ihre gute Arbeit und den grossen Einsatz in den vergangenen Jahren und wünschte den neuen Schulleitungen viel Glück und Erfolg für die neue Herausforderung.

Grössere Verantwortung der Schulleitungen
Seit zwei Jahren läuft in Thun der dreijährige Versuch zur Neuorganisation des städtischen Schulwesens. Eine der wesentlichsten Veränderungen ist die Teilung von operativen und strategischen Aufgaben zwischen Schul-leitungen und Schulkommission. Mit der neuen Aufga-benteilung übernehmen die Schulleitungen eine grössere Verantwortung für ihre Schule und erhalten mehr Hand-lungskompetenzen.

Auskünfte an die Redaktionen:
Willy Bühler, Präsident der Schulkommission, Tel. 033 336 11 61

Thun, 15. Juni 2007