BiblioPass Region Thun: Eine Karte für mehrere Bibliotheken

Ab sofort können Kundinnen und Kunden die Gemeindebibliotheken Hilterfingen und Uetendorf sowie die Stadtbibliothek Thun mit einer gemeinsamen Karte nutzen. Die drei Bibliotheken haben einen entsprechenden Vertrag zur Zusammenarbeit unterschrieben. Die Gemeindebibliotheken von Thierachern und Sigriswil werden im September dazustossen.

 

Auf den gemeinsamen Verbundkatalog www.beobiblio.ch können die Kundinnen und Kunden der Gemeindebibliotheken Hilterfingen und Uetendorf sowie der Stadtbibliothek Thun schon seit Beginn des Jahres 2013 zugreifen. Nun wird die Zusammenarbeit der Bibliotheken in der Region Thun weiter gestärkt: Ab sofort können Kundinnen und Kunden diese Bibliotheken mit einer einzigen Benutzerkarte, dem BeoBiblioPass Region Thun, nutzen. Mit dabei ist das Angebot der digitalen Bibliothek www.dibibe.ch. Das ermöglicht nun auch den Kunden der Bibliotheken Hilterfingen und Uetendorf einen einfachen Zugang zu E-Books, E-Papers und E-Audio. Die drei Bibliotheken haben einen entsprechenden Zusammenarbeitsvertrag unterschrieben. Im September werden sich auch die Gemeindebibliotheken Thierachern und Sigriswil anschliessen.

 

Bibliotheken nutzen Synergien und vermeiden Doppelspurigkeiten

Die Möglichkeit der Datenübernahme, der gemeinsame Einkauf von Bibliotheksmaterial oder auch die Ausleihe von Teilbeständen der Stadtbibliothek Thun an die Gemeindebibliotheken sind weitere Teile der Zusammenarbeit. Diese Angebote sind für Kunden und Kundinnen oft nicht auf den ersten Blick sichtbar. Für die Bibliotheken sind sie wichtig, da so ihre Position gestärkt und ausgebaut wird. Gleichzeitig können Synergien genutzt und Doppelspurigkeiten vermieden werden. Die Bibliotheken entscheiden weiterhin über ihr Programm und Angebot. So hat auch jede Bibliothek weiterhin ihr eigenes Reglement und eine eigene Gebührenordnung. Dieses neue, gemeinsame Angebot von selbständig bleibenden Bibliotheken ist im Kanton Bern bisher einmalig.

 

Zusätzlicher Nutzen für kleine Bibliotheken

Jeanne Froidevaux Müller, Leiterin der Stadtbibliothek Thun, erklärt: „Mit der neuen Software, die wir seit Anfang 2013 einsetzen, war diese Zusammenarbeit auf einfache Art umsetzbar. Diese Chance wollten wir nutzen.“ Susi Gobeli, Leiterin der Bibliothek Hilterfingen, und Marianne Ryser Dysli, Leiterin der Bibliothek Thierachern, bestätigen: "Eine Zusammenarbeit auf dieser Ebene ist gerade für kleinere Bibliotheken sinnvoll. Unsere Kundinnen und Kunden können so von einem grösseren Angebot profitieren. Unsere Teams erhalten zudem professionelle Unterstützung und einen regen Austausch mit dem Team in Thun."

 

 

Die Digitale Bibliothek Bern wächst weiter

 

Über www.dibibe.ch können registrierte Bibliotheksbenutzer (Erwachsene ab 16 Jahren) für eine Leihfrist von 14 Tagen 7 eMedien gleichzeitig ausleihen. Dank dem BeoBiblioPass ist dieses Angebot neu auch für Kunden der Gemeindebibliothek Hilterfingen zugänglich. Noch diesen Sommer kommen zum bestehenden Angebot von rund 7'000 Titeln (Romane, Hörbücher und Sachbücher) neu englische Romane und Jugendliteratur dazu.

 

 

Auskünfte an die Redaktionen

 

·       Jeanne Froidevaux, Leiterin Stadtbibliothek, Tel. 033 225 85 07

·       Susi Gobeli, Leiterin Bibliothek Hilterfingen, Tel. 077 479 10 64

·       Marianne Ryser Dysli, Bibliothek Thierachern, Tel. 079 303 31 40 (während Öffnungszeiten)

 

 

Thun, 12. August 2014