Überbauungsordnung Tannenhof wird vorübergehend zurückgestellt

Um den Standort der heutigen Migros Dürrenast optimaler zu nutzen, hat die Stadt Thun 2015 zusammen mit der Genossenschaft Migros Aare (Grundeigentümerin) ein Projekt für eine künftige Arealentwicklung lanciert. Die Grundlage für diese Entwicklung bildet die Überbauungsordnung Tannenhof. Zu dieser konnte sich die Bevölkerung im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung äussern. Nun liegt der Bericht zu dieser Mitwirkung vor. Aufgrund zusätzlicher Abklärungen im Zusammenhang mit der Ortsplanungsrevision wird das Verfahren zur Überbauungsordnung Tannenhof vorübergehend zurückgestellt.

 

37 Eingaben sind im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung zur Überbauungsordnung Tannenhof bei der Stadt Thun eingegangen. Die Überbauungsordnung sollte die heutige Zonenvorschrift auf dem Areal der Migros Dürrenast ablösen, um dieses optimaler nutzen zu können. Sie sah unter anderem eine Verlegung der Migros-Filiale ins Untergeschoss vor sowie zusätzliche Nutzungen entlang der Frutigenstrasse. Die Stadt Thun hat das Projekt in Zusammenarbeit mit der Grundeigentümerin, der Genossenschaft Migros Aare, lanciert.

Im Rahmen der Mitwirkung haben sich vor allem Anwohnerinnen und Anwohner geäussert. Die Bandbreite der Eingaben reicht von positiven und sehr detaillierten Vorschlägen bis hin zu solchen, welche die Überbauungsordnung grundsätzlich ablehnen. Kritisch beurteilt werden insbesondere die im Verhältnis zu den umliegenden Gebäuden grösseren Bauvolumen und die Gebäudehöhe entlang der Frutigenstrasse von bis zu 21 Metern. Einige Quartierbewohnerinnen und –bewohner befürchten zudem eine Zunahme des Verkehrs.

 

Weiteres Vorgehen

Einige der im Rahmen der Mitwirkung aufgeworfenen Fragen werden in einer gesamtstädtischen Betrachtung in den Teilprojekten der Ortsplanungsrevision (OPR) behandelt. Dies betrifft etwa die Frage der höheren Häuser oder der Siedlungsentwicklung nach innen. Gerade im städtischen Raum gilt es aber, mit den vorhandenen Flächen haushälterisch umzugehen und dort dichter und höher zu bauen, wo es städtebaulich sinnvoll und begründbar ist. Dies ist beim Areal der Migros Dürrenast der Fall.

Dennoch nimmt die Stadt die Anliegen der Quartierbewohnerinnen und -bewohner ernst. Aufgrund zusätzlicher Abklärungen überschneidet sich das weitere Planungsverfahren mit der Ortsplanungsrevision (OPR), die Anfang Jahr angelaufen ist.

Deshalb soll die Planung zum Areal der Migros Dürrenast in die neue Ortsplanung integriert werden. Aus diesem Grund wird das Verfahren bis zum Vorliegen der Resultate der OPR vorübergehend zurückgestellt und zu einem späteren Zeitpunkt vor dem Hintergrund der allfällig neuen Erkenntnisse oder Vorgaben noch einmal auf seine Richtigkeit hin überprüft.

 

Weitere Informationen (Mitwirkungsbericht)

Die Mitwirkungseingaben sind nun ausgewertet und in einem Bericht zusammengefasst. Dieser kann unter www.thun.ch/mitwirkung eingesehen werden.  

 

Auskünfte an die Redaktionen:

  • Gemeinderätin Marianne Dumermuth, Vorsteherin Direktion Stadtentwicklung, Tel. 033 225 85 96
  • Beatrice Aebi, Stadtplanerin, Tel. 033 225 83 77

 

Thun, 7. Juli 2016