Die Stadtbibliothek Thun feiert Jubiläum

Seit 20 Jahren ist die Stadtbibliothek Thun an der Bahnhofstrasse 6 zuhause und hat den Status einer Regionalbibliothek. Dieses Jubiläum will die drittgrösste Bibliothek des Kantons Bern mit ihren Kundinnen und Kunden feiern: Vom 17. bis am 20. August finden diverse Veranstaltungen statt – zum Beispiel Lesungen, ein Bücherflohmarkt und ein Buchbindekurs.

 

Bereits seit 20 Jahren befindet sich die Stadtbibliothek Thun an der Bahnhofstrasse 6. Für das Jubiläumsfest hat das Team der Stadtbibliothek ein Programm vorbereitet, das sowohl für die treue Stammkundschaft wie auch für Neukunden etwas bereithält. Das Fest startet am Mittwoch, 17. August, mit einem "Blind Date mit einem Buch" für Jugendliche und Erwachsene. Am Freitag steht ein Buchbindekurs auf dem Programm, in dem die Teilnehmenden mit Nadel und Faden ihre eigene Geschichte binden. Schnäppchenjägerinnen und -jäger kommen am Bücherflohmarkt vom Samstag auf ihre Kosten.

An allen vier Fest-Tagen finden zudem Vorlesungen für Kinder ab
4 Jahren statt und die älteren Leseratten können sich als Bibliofreaks outen (mehr zu dieser nationalen Imagekampagne für Bibliotheken gibt es unter www.bibliofreak.ch). Während der Festlichkeiten ist die Bibliothek normal geöffnet (detailliertes Festprogramm siehe Infobox unten).

 

Anfänge reichen zurück ins Jahr 1785

Die Anfänge der Thuner Stadtbibliothek gehen natürlich viel weiter zurück als 20 Jahre. Gegründet wurde die Institution am 19. Oktober 1785 mit einem Bestand von 2123 Büchern. 1943 wurde die Bibliothek vom Rathaus ins Parterre des Thunerhofes verlegt. 1962 zügelte sie in den 1. Stock. 1996 schliesslich konnte die Bibliothek die jetzigen Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse 6 beziehen. Gleichzeitig erhielt sie vom Kanton den Status einer Regionalbibliothek.

 

75‘000 Medien und 7000 Kunden pro Jahr

Mittlerweile ist die Stadtbibliothek Thun die drittgrösste öffentliche Bibliothek im Kanton Bern. Sie bedient pro Jahr rund 7000 Kundinnen und Kunden mit 65'000 physischen und 10'000 digitalen Medien. Pro Tag besuchen über 600 Menschen die Räumlichkeiten der Bibliothek und nutzen die vielfältigen Angebote wie WLAN, Arbeitsplätze oder regelmässige Führungen durch die Bibliothek. Besonders hervorzuheben sind die grosse Auswahl an internationalen Zeitschriftenabonnements und die grösste Sammlung an Reiseführern im Berner Oberland.

 

Letztes Jahr lancierte die Stadtbibliothek zusammen mit der Pro Senectute Berner Oberland das schweizweit einmalige Projekt "Die Bibliothek kommt nach Hause", bei dem freiwillige Botinnen und Boten nicht mehr mobile, ältere Menschen zuhause mit Büchern und anderen Medien beliefern.

 

Wichtige Bildungs- und Kulturinstitution

Die Stadtbibliothek Thun ist ein wichtiger Bestandteil der städtischen Infrastruktur. Die Bildungs- und Kultureinrichtung in Thun wird von Menschen jeglichen Alters und aller Sozial- und Bildungsschichten besucht und genutzt. Die Stadtbibliothek fördert die Lesefähigkeit und Medienkompetenz und gibt Hilfestellung zur Orientierung in der Medienvielfalt. Sie unterstützt ein lebenslanges Lernen durch das Bereitstellen von Literatur und Medien zur schulischen und beruflichen Ausbildung sowie zur allgemeinen Fort- und Weiterbildung. Ausserdem erleichtert sie eine sinnvolle Freizeitgestaltung durch ihren benutzerorientierten Medienbestand.

 

 

Festprogramm

 

Mittwoch, 17. August

Bibliofreak: 10, 13, 15 und 17 Uhr

Blind Date mit einem Buch für Jugendliche: 14 und 16 Uhr

Blind Date mit einem Buch für Erwachsene: 15 und 17 Uhr

Donnerstag, 18. August

Bibliofreak: 10, 13, 15 und 17 Uhr

Blind Date mit einem Buch für Jugendliche: 14 und 16 Uhr

Blind Date mit einem Buch für Erwachsene: 15 Uhr

Apéro: 17.15 bis 19 Uhr

Freitag, 19. August

Mit Nadel & Faden die eigene Geschichte binden – Buchbindekurs:

10 und 14 Uhr

Bibliofreak: 10, 13, 15 und 17 Uhr

Samstag, 20. August

Grosser Bücherflohmarkt: 10 bis 15 Uhr

 

Weitere Informationen und Detailprogramm unter:

www.thun.ch/stadtbibliothek oder www.winmedio.net/thun.       

 

 

BeoBiblioPass: 1 Bibliothekskarte für 6 Bibliotheken

 

Mit einer einzigen Bibliothekskarte können Kundinnen und Kunden im Rahmen des Bibliotheksverbundes Region Thun die Angebote von sechs Bibliotheken nutzen. Der BeoBiblioPass ermöglicht der Kundschaft seit Anfang Jahr den Zugang zu rund 140‘000 Medien in den Bibliotheken Hilterfingen, Sigriswil, Steffisburg, Thierachern, Thun und Uetendorf. Zusätzlich kann auch die Digitale Bibliothek Bern genutzt werden. Voraussetzung ist ein gültiges Jahresabonnement in einer der sechs Bibliotheken. Bereits setzen über 370 Kundinnen und Kunden den BeoBiblioPass ein.

Die Stadt- und Regionalbibliothek Thun hat das innovative Projekt initiiert und koordiniert den Verbund. Die Gemeindebibliotheken entscheiden weiterhin über ihr Programm und Angebot. So hat auch jede Bibliothek wie bis anhin ihr eigenes Reglement und ihre eigene Gebührenordnung.

www.beobiblio.ch

 

Thun, 15. August 2016

 

 

 

Die Stadtbibliothek Thun (zvg)