Die Fahrradkurse für Migrantinnen und Migranten waren ein Erfolg

Im September hat Pro Velo Region Thun zusammen mit dem KIO (Kompetenzzentrum Integration Thun Oberland der Stadt Thun) Fahrradkurse für Migrantinnen und Migranten durchgeführt. 16 Personen konnten ihre Fahrkenntnisse verbessern und erhielten Verkehrskundeunterricht. Aufgrund der grossen Nachfrage sind bereits weitere Velofahrkurse für das nächste Jahr geplant.

 

Im Rahmen der Bildungslandschaft Thun hat Pro Velo Region Thun im September 2016 gemeinsam mit dem KIO (Kompetenzzentrum Integration Thun-Oberland der Stadt Thun) Velofahrkurse für erwachsene Migrantinnen und Migranten durchgeführt. Mit dem Kursangebot „I like to bike“ wollen Pro Velo und das KIO die Integration fördern und gleichzeitig etwas zur Sicherheit im Strassenverkehr beitragen. 16 Personen aus verschiedenen Ländern nahmen daran teil und konnten so ihre Fahrkenntnisse erheblich verbessern. Nebst dem praktischen Teil erhielten die Migrantinnen und Migranten auch Verkehrskundeunterricht.

 

Weitere Kurse in Planung

Die Kurse fanden an sechs Abenden auf dem Pausenplatz beim Schulhaus Gotthelf statt. Velos, Helme und Leuchtwesten wurden zur Verfügung gestellt. Der Kurs war in zwei Module aufgeteilt. Das erste Modul fand an vier Abenden statt und richtete sich an Personen ohne Fahrkenntnisse. Im zweiten Modul wurden in einem Theorieblock die Verkehrsregeln gelernt. Als krönender Abschluss stand eine Ausfahrt im Quartier auf dem Programm. „Das Angebot stiess bei den Migrantinnen und Migranten auf reges Interesse, was uns sehr freut“ so Gemeinderat Roman Gimmel, Vorsteher der Direktion Bildung Sport Kultur. Bereits haben sich weitere Interessierte gemeldet. Das Anliegen wird von den Organisatoren aufgenommen. Weitere Kurse für das kommende Jahr sind in Planung.

 

multipuls – ein Angebot im Rahmen der Bildungslandschaft Thun

 

Die Bildungslandschaft Thun ist ein Projekt der Fachstelle Integration im Amt für Bildung und Sport der Stadt Thun. Sie vernetzt die formale Bildung (Schule), die non-formale Bildung (Spielgruppe, Krippe, Musikschule) und die informelle Bildung (Familie, Spielkameraden) zu einem Netz. Die Bildungslandschaft fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche, damit sie eine gleichberechtigte Chance auf eine qualitativ gute und umfassende Bildung erhalten. Unter dem Namen multipuls werden Sportangebote für Kinder und Eltern angeboten.

multipuls

- organisiert eigene Bewegungsangebote.

- vermittelt Kontakte zu Sportvereinen.

- unterstützt die Anliegen und Botschaften der Prävention.

 

www.thun.ch/multipuls und www.thun.ch/bildungslandschaft

 

 

 

Thun, 28. September 2016

 

Das Interesse am Velokurs war gross. (zvg)