Die Stadt Thun überarbeitet ihr Integrationsleitbild

Das Integrationsleitbild der Stadt Thun soll überarbeitet werden, weil die im Jahr 2005 verabschiedeten Massnahmen umgesetzt sind oder nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen entsprechen. Mit einer Online-Umfrage lädt die Stadt Thun einen breiten Adressatenkreis zur Mitgestaltung ein. Das überarbeitete Integrationsleitbild wird voraussichtlich im Sommer in Kraft gesetzt.

Das Integrationsleitbild der Stadt Thun zeigt in Leitsätzen die Richtlinien der städtischen Integrationspolitik auf und gibt in konkreten Handlungsfeldern Anregungen zur Umsetzung. Es ist das Resultat eines Prozesses, den der Gemeinderat 2001 mit einer Tagung zum Thema „Integration“ startete. Verabschiedet wurde das Leitbild im Jahr 2005. Die konkret vorgeschlagenen Massnahmen in den Handlungsfeldern Wohnen, Bildung und Ausbildung, Arbeit, Gesundheit, Kommunikation und Verwaltung sind nach zwölf Jahren umgesetzt oder entsprechen nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen. Eine Überarbeitung des Integrationsleitbildes ist deshalb angezeigt.

Online-Umfrage zur Mitgestaltung

Die Fachstelle Integration im Amt für Bildung und Sport erarbeitete neue Massnahmenfelder und Massnahmen und reflektierte diese mit der Kommission für Integration. Es wurden Massnahmen in den Bereichen Aufwachsen und Lernen, Bildung und Arbeit, Gesundheit und Bewegung, Information und Kommunikation sowie Zusammenleben und Mitmachen formuliert. Das Ziel der städtischen Integrationsarbeit bleibt die bestmögliche Einbindung aller Gesellschaftsmitglieder.

In einem weiteren Schritt gibt die Stadt Thun nun einem erweiterten Adressatenkreis die Möglichkeit, zu den Massnahmen Stellung zu nehmen und weitere vorzuschlagen. Institutionen und Organisationen wie zum Beispiel politische Parteien, Kommissionen, Schulen, Fachstellen, Organisationen für/der Migrantinnen und Migranten, Religionsgemeinschaften, Quartierleiste und Beratungsstellen werden um eine Rückmeldung gebeten. Auch interessierte Privatpersonen können ihre Rückmeldung abgeben. Die Online-Umfrage ist vom 26. Januar bis zum 26. Februar 2018 verfügbar (www.thun.ch/umfrage-integration).

Inkraftsetzung im Sommer 2018 vorgesehen

Die Fachstelle Integration wird die Eingaben und Vorschläge aus der Online-Umfrage auswerten und dem Gemeinderat allenfalls Anträge für eine Anpassung des Integrationsleitbildes unterbreiten. Voraussichtlich im Sommer 2018 soll das neue Integrationsleitbild in Kraft gesetzt werden. Die Umsetzung der Massnahmen erfolgt in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerorganisationen.