Die Stadt Thun setzt Massnahmen aus dem Parkraumkonzept um

Im städtischen Parkraumkonzept aus dem Jahr 2012 ist festgehalten, dass mit der Realisierung des Parkings Schlossberg rund 240 oberirdische Parkplätze aufzuheben bzw. anders zu nutzen sind. Die Aufhebung der Parkplätze soll im Verlauf dieses Jahres in Koordination mit den Baustellen am Berntorplatz und Lauitorstutz erfolgen.

Im November 2018 wird das neue Parking City Ost im Thuner Schlossberg eröffnet. Damit stehen der Bevölkerung ca. 300 neue Parkplätze zur Verfügung. Im Jahr 2012 hatte sich die Stadt Thun mit der Innenstadtgenossenschaft Thun (IGT) und der Regionalgruppe Thun-Oberland des Verkehrsclubs der Schweiz (VCS) darauf geeinigt, im Zuge der Eröffnung der Parkings City Süd am Bahnhof und City Ost 240 oberirdische Parkplätze aufzuheben. Im Rahmen dieses Verkehrskompromisses zogen IGT und VCS damals Einsprachen gegen die erforderliche Zonenplanänderung für das Parking City Ost zurück. Die Parkplatzaufhebung ist auch im Parkraumkonzept sowie in der Abstimmungsbotschaft zum Investitionskredit für das Parking Schlossberg (Abstimmung vom 25. November 2012) festgehalten. Erste Parkplätze sollen ab diesem Frühjahr aufgehoben werden.  

Vereinbarung mit IGT und VCS als Grundlage

Die Aufhebung der Parkplätze erfolgt in Koordination mit den Bauarbeiten am Berntorplatz sowie am Lauitorstutz (vgl. Medienmitteilung vom 28. August 2017). Mit Baubeginn anfangs April 2018 entfallen einige Parkplätze innerhalb des Bau- und Installationsperimeters. Auch die durch die Baustellen temporär aufzuhebenden Parkplätze sind Teil der Vereinbarung zwischen Stadt, IGT und VCS. Die Stadt Thun publiziert nun die Verkehrsmassnahme zusammen mit weiteren, später im Jahr aufzuhebenden Parkplätzen (vgl. Übersichtsplan in der Beilage). Eine Begleitgruppe bestehend aus IGT, VCS, Thuner Innenstadt-Leist, Touring-Club TCS und Thuner KMU hat die konkrete Umsetzung der aufzuhebenden Parkplätze erarbeitet und einvernehmlich verabschiedet. Noch offen ist die Aufhebung der Parkplätze auf dem Stadthofplatz sowie an der Berntorgasse.