Die Anmeldefrist für das Politforum Thun läuft noch bis zum 5. März

Rund 380 Personen haben sich bereits für das diesjährige Politforum Thun vom 9. und 10. März angemeldet. Im Fokus des Anlasses steht die Digitalisierung. In Referaten und Diskussionsrunden wird das Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet. Nebst Bundesrat Johann Schneider-Ammann und Regierungsrätin Beatrice Simon tritt auch David Bosshart auf, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 5. März 2018.

Nach dem letztjährigen Rekordjahr zeichnet sich ein weiterer Erfolg ab für das Politforum Thun. Für die diesjährige Ausgabe vom 9. und 10. März im Kultur- und Kongresszentrum Thun meldeten sich bereits 380 Personen an. Die Organisatoren konnten mit dem Thema “Gemeinde 4.0: Sind die Gemeinden bereit für die Digitalisierung?“ das Interesse von Politik und Behördenmitgliedern im Kanton Bern wecken (vgl. Medienmitteilung vom 10. Oktober 2017).

Digitalisierung und Demokratie

Als einer der wichtigsten Megatrends betrifft die Digitalisierung alle Lebensbereiche. Die digitale Revolution führt zu einem tiefgreifenden Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft: Arbeitsplätze und Berufe verschwinden, neue Jobs entstehen. Die Digitalisierung ist aber auch ein Innovationstreiber. Sie verändert zudem die Leistungserbringung von Bund, Kantonen und Gemeinden und stellt Behörden vor neue Herausforderungen. Es stellen sich zahlreiche Fragen, mit der sich die Politik befassen muss: Was bedeutet Digitalisierung für den Wohlstand, die Demokratie und den sozialen Ausgleich? Wie verändern sich die Anforderungen an die Verwaltung? Welches sind die Erfolgsfaktoren, um sich diesem Wandel erfolgreich zu stellen? Und was kostet das Ganze? Das Politforum gibt Antworten.

Bundesrat Johann Schneider-Ammann zu Gast

Nach der letztjährigen erfolgreichen Ausgabe des Politforums zum Thema Asylpolitik konnten für 2018 erneut hochrangige Referentinnen und Referenten gewonnen werden. Bundesrat Johann Schneider-Ammann spricht über die Digitalisierung aus Sicht des Bundes. Regierungsrätin Beatrice Simon zeigt auf, wie der Kanton mit dem digitalen Wandel umgeht und welche Projekte er zurzeit umsetzt. David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts, erläutert, was sich alles ändern muss, wenn wir weiterhin Erfolg haben wollen. Wie immer werden am Politforum Thun zahlreiche Beispiele aus der Praxis präsentiert und diskutiert. Auch die Teilnehmenden können sich in die Diskussionen einbringen. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 5. März.

Netzwerk-Apéro und Nachtessen

Zum zweiten Mal wird Bänz Friedli den Anlass mit seinen Sketchen auflockern. Die frühere SRF-Redaktorin Sonja Hasler moderiert die Tagung. Das Politforum bietet stets auch wertvolle Gelegenheiten zum Austausch: Am Freitagabend wird ein „Netzwerk-Apéro“ angeboten, im Anschluss findet ein Nachtessen im Congress Hotel Seepark statt – gemäss separater Anmeldung.

 

  • Anmeldeschluss:                              5. März 2018.

  •  Einzeleintritt:                                    CHF 290.00 bzw. CHF 260.00 (Frühbucherrabatt bis 15.11.2017)

  •  Einzeleintritt (inkl. Abendessen)       CHF 353.00 bzw. CHF 323.00 (Frühbucherrabatt bis 15.11.2017)

  • Gruppeneintritt ab 6 Personen:         CHF 260.00

  • Anmeldung auf www.politforumthun.ch

Ähnliche Dateien